Abo
  • Services:
Anzeige
Mathematica läuft dank der Wolfram Cloud nun auch im Browser.
Mathematica läuft dank der Wolfram Cloud nun auch im Browser. (Bild: Wolfram Research)

Cloud-Computing: Mathematica Online für den Browser

Dank der hauseigenen Cloud kommt Mathematica von Wolfram Research nun auch in den Browser. Die Web-Version soll die gleichen Funktionen bieten wie auf dem Desktop und die Kooperation vereinfachen.

Anzeige

Die im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich sehr bekannte und vielgenutzte Software Mathematica steht nun auch ein einer Online-Variante bereit, wie Unternehmensgründer Stephen Wolfram im firmeneigenen Blog mitteilt. Möglich wird die Web-Version durch die Auslagerung der Berechnungen in die hauseigene Cloud.

Wie in der Desktop-Variante bietet die Online-Version eine sogenannte Notebook-Oberfläche, die ein interaktives Aufbauen eines Dokuments aus Text, Code, Grafiken und Berechnungen erlaubt. Selbst das eingebaute Manipulate zur systematischen Veränderung von Funktionen lässt sich online nutzen. Fast alle der Funktionen der Desktop-Version sollen sich auch online verwenden lassen. Dazu ist das Computable Document Format um die Cloud-Fähigkeiten erweitert worden, wodurch sich damit erzeugte Dokumente in eine Webseite einbetten lassen sollen.

Als weiteren Vorteil der neuen Online-Version nennt Wolfram eine einfachere Zusammenarbeit, da auf die gespeicherten Dateien von überall zugegriffen werden könne. Über einfach zu setzende Berechtigungen könnten diese mit anderen geteilt werden. Bisher wird für diese Angebote noch eine von Wolfram Research selbst betriebene Cloud-Lösung angeboten. Über eine sogenannte Private-Cloud sollen sich die Server-Systeme demnächst auch auf eigener Infrastruktur einrichten lassen.

Die Browser-Version von Mathematica soll sich bereits auf mobilen Geräten verwenden lassen. Für eine bessere Nutzung plant das Unternehmen aber native Apps. Darüber hinaus sind weitere Dienste in Vorbereitung, die auf der Wolfram Cloud aufbauen. Die Online-Version von Mathematica kann durch die Erweiterung bestehender Lizenzen oder einen Neukauf genutzt werden. Die genauen Preise finden sich auf der Webseite des Unternehmens.


eye home zur Startseite
bloody.albatross 16. Sep 2014

Wie lässt sich das mit iPython Notebooks vergleichen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  4. KEB Automation KG, Barntrup


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Langweiliger Einheitsbrei für die breite Masse

    ML82 | 02:51

  2. Re: Achso

    ML82 | 02:47

  3. Re: Cooles Thema aber...

    ManMashine | 02:28

  4. Re: Mod für Ark

    lestard | 02:06

  5. Re: Nicht außergewöhnlich

    HorkheimerAnders | 01:57


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel