• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Computing: Führungswechsel bei IBM und Red Hat

Die beiden Unternehmen sollten damit im Cloud- und Open-Source-Geschäft enger zusammenwachsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Arvind Krishna ist der neue CEO von IBM.
Arvind Krishna ist der neue CEO von IBM. (Bild: IBM)

Wie zuvor bereits teilweise angekündigt, kommt es zu einem Wechsel der Führungsriege bei IBM sowie beim Open-Source-Spezialisten von Red Hat, der inzwischen zu IBM gehört. Geführt wird IBM nun von Arvind Krishna, der im Konzern bisher als Leiter für Cloud und Cognitive Software arbeitete.

Stellenmarkt
  1. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Krishna folgt damit auf die bisherige Konzernchefin Virginia "Ginni" Rometty, die 40 Jahre im Unternehmen tätig war, seit 2012 als CEO. Der neue IBM-CEO gilt außerdem als führende Kraft hinter der Übernahme von Red Hat. IBM hatte das Open-Source-Unternehmen Ende 2018 für rund 33 Milliarden US-Dollar übernommen.

Nachfolger von Krishna wird Howard Boville, der damit künftig bei IBM für das Cloud-Geschäft von IBM zuständig ist. Boville ist der ehemalige Technikchef (CTO) der Bank of America und dort für den Aufbau von Cloud Computing verantwortlich. Die Bank of America gilt als zweitgrößte Bank der USA. Im November vergangenen Jahres hatte IBM ein Cloud-Angebot speziell für Finanzdienstleistungen vorgestellt, mit der Bank of America als erstem Partner. Für den Dienst kommt Technik von Red Hat zum Einsatz.

Auch beim Linux-Distributor und Open-Source-Spezialisten kommt es zu Änderungen in der Führung. Wie bereits angekündigt, fungiert der langjährige Red-Hat-CEO Jim Whitehurst nun als President bei IBM. Der ehemalige Unternehmensberater Whitehurst war als CEO hauptverantwortlich für das massive Wachstum von Red Hat.

Die Führung von Red Hat als CEO übernimmt damit Paul Cormier, der bereits seit 2001 für das Unternehmen tätig ist, zuletzt als Chef für Produkte und Technologien. Cormier hat den Wechsel von Red Hat hin zu seinem jetzigen Enterprise-Geschäft begleitet und ist für mehr als 25 Übernahmen verantwortlich, die dieses Geschäft stärken. In den vergangenen Jahren setzte Cormier auf die Cloud und hier vor allem auf das Red-Hat-Produkt Openshift.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 31,49€
  3. (-55%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

    •  /