Cloud Computing: Amazon will wohl Anteil an Rackspace übernehmen

Amazon und Rackspace sind Partner und Konkurrenten. Nun will Amazon eine Beteiligung an dem Anbieter.

Artikel veröffentlicht am ,
Rackspace in Frankfurt
Rackspace in Frankfurt (Bild: Rackspace)

Amazon will einen Anteil an dem Cloud-Computing-Anbieter Rackspace Technology erwerben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf informierte Kreise. Der Onlinehändler gehört mit Amazon Web Services (AWS) selbst zu den führenden Betreibern von Cloud Computing.

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Die Aktien von Rackspace in San Antonio, Texas, stiegen um 19 Prozent. Die Pläne seien nicht endgültig beschlossen und Amazon könne sich noch dazu entschließen, keine Beteiligung zu übernehmen.

Dabei dürfte Amazon eine Minderheitsbeteiligung erwerben, sagten mit den Verhandlungen vertraute Personen Reuters. Das Unternehmen betreibt selbst mehrere Rechenzentren, mietet Serverkapazität bei anderen Cloud-Anbietern und ist hier Anbieter von Support für die Cloud. Geboten werden Beratung, Design, Migration, Verwaltung und Optimierung für Anwendungen, Daten und Security.

Neuer Börsengang von Rackspace verlief nicht wie geplant

Rackspace Technology gab im Juli 2020 eine erweiterte Zusammenarbeit mit AWS bekannt. "Durch die Stärkung unserer Beziehung zu AWS, unserem bevorzugten Cloud-Anbieter, können unsere Kunden schneller einen Mehrwert aus der Cloud ziehen", sagte Matt Stoyka, Chief Solutions Officer von Rackspace Technology. Rackspace migriert auch Daten für Firmen in die Google Cloud, Microsoft Azure und VMware.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Rackspace wurde im November 2016 von dem Investmentunternehmen Apollo Global Management für rund 4,3 Milliarden US-Dollar übernommen.

Vor wenigen Wochen war die Rückkehr von Rackspace Technology an die Börse misslungen. Die Aktien wurde mit 21 US-Dollar bewertet und damit am unteren Ende der Zielspanne von 21 bis 24 US-Dollar. Das Unternehmen hatte 33,5 Millionen Aktien angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /