Abo
  • IT-Karriere:

Cloud Chasers: Flüchtlingsdrama als Mobile Game

Mitgefühl für das Leiden von Flüchtlingen mit einem Mobile Game wecken: Geht das? Ein politisch engagiertes Entwicklerstudio aus der Schweiz probiert es mit Cloud Chasers - Golem.de hat mit den Machern gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud Chasers
Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)

Darf man als Entwicklerstudio aus der reichen Schweiz ein Spiel über das Leid von Flüchtlingen machen? Das war eine der Fragen, denen sich die Mitglieder der Blindflug Studios aus Zürich gestellt haben, als sie 2014 mit der Arbeit an Cloud Chasers anfingen. Damals war das Thema Flüchtlinge noch nicht ansatzweise so groß in den Medien wie heute, trotzdem gab es im Team Widerstände.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

"Wir hatten dann die Idee, dass Cloud Chasers auf einem Wüstenplaneten spielt", erzählt Studiochef Moritz Zumbühl im Gespräch mit Golem.de. Auf diese Art habe man eine gewisse Distanz geschaffen, mit der die Arbeit etwas leichter gefallen sei. Er bezeichnet sein Werk übrigens als "Conscious Game", das spielerisch Bewusstsein schaffen soll. Den Begriff "Serious Game" mag Zumbühl nicht - "meistens gewinnt das Serious die Oberhand", sagt er.

Seine Blindflug Studios haben Erfahrung darin, politische Stoffe in Games zu verpacken. Das 2006 gegründete Unternehmen hat nach seiner Gründung diverse kleinere Spiele für Greenpeace und andere NGOs programmiert. 2013 erschien dann das erste eigene Mobile Game: First Strike, in dem es um das Thema des atomaren Wettrüstens geht.

Auf den ersten Blick wirkt das taktisch herausfordernde First Strike fast wie ein Kriegsspiel - was wohl auch dazu geführt hat, dass es sich weltweit gut verkaufte. Erst nach und nach merkt der Spieler, dass gerade das Hochrüsten der virtuellen Armee einem nachhaltigen und tatsächlichen Erfolg im Weg steht.

  • Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)
  • Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)
  • Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)
  • Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)
Cloud Chasers (Bild: Blindflug Studios)

Cloud Chasers erzählt die Geschichte von Francisco und seiner Tochter Amelia, die auf einem Wüstenplaneten mit versiegenden Wasserressourcen um ihr Leben kämpfen. Sie ziehen los, um einen durch Stacheldraht und weitere Sicherheitssysteme geschützten Aufzug zu erreichen, der sie zur Ebene der Reichen bringen soll. Die leben auf Siedlungen über den Wolken - laut Zumbühl ist dieser Lift eine Anspielung auf die Exklave Melilla in Nordafrika, die zu Spanien gehört und über die viele Flüchtlinge aus Afrika nach Europa gelangen.

Nicht nur in der Realität, auch im Spiel ist die Flucht lebensgefährlich: Wenn Francisco und seiner Tochter das Wasser ausgeht oder wenn sie aus anderem Grund sterben, ist Cloud Chasers vorbei und muss neu begonnen werden. Der Spielerverlauf gestaltet sich immer wieder anders: Für jeden Durchgang wählt das Programm rund 70 von 230 Ereignissen per Zufall aus.

Drohnen und Grenzkontrolle

Francisco und Amalia sind auf dem Wüstenboden unterwegs. Einen großen Teil des Spiels verbringt der Spieler mit der Tochter allerdings in einem Drachen in der Luft: Indem sie durch Wolken fliegt, kann Amalia die Wasservorräte wieder auffüllen - daher auch der Titel Cloud Chasers.

Der Flug durch die Wolken lässt sich auf Smartphones und Tabelts gut mit der Touch-Steuerung bedienen, er wird aber im Spielverlauf immer schwieriger, weil die Reichen sich mit fliegenden Selbstschussanlagen und ähnlichen Einrichtungen gegen Eindringlinge zu wehren versuchen. Am Boden müssen die beiden Flüchtlinge früher oder später mit der Grenzpolizei rechnen.

Cloud Chasers ist ab sofort für Smartphones und Tablets unter iOS und Android erhältlich, der Preis liegt bei rund 4 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

Angry_Dude 16. Okt 2015

Gern geschehen! ;-)

Dwalinn 16. Okt 2015

In meiner Grundschulzeit gabs in meiner nähe eine Siedlung für Asylanten... ich verstehe...

Anonymer Nutzer 15. Okt 2015

.

Factum 15. Okt 2015

Dir is schon klar das es Flüchtlinge und die probleme die diese haben schon länger gibt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /