Clockworkpi Devterm: Ein tragbares Entwickler-Terminal mit Thermodrucker

Das Clockworkpi Devterm sieht aus wie ein altes Produkt. Der Retro-Look ist sicher Absicht, darin steckt ein Raspberry Pi Compute Module 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Devterm ist ein skurriles Gerät mit Thermodrucker.
Das Devterm ist ein skurriles Gerät mit Thermodrucker. (Bild: Clockworkpi)

Manche Produkte stechen als besonders ungewöhnlich heraus. Dazu zählt das Devterm von Clockworkpi, ein tragbares Entwicklerterminal mit 6,8-Zoll-IPS-Display, kleiner Tastatur und einem Thermodrucker als optionales Ausgabegerät. Das Gerät erinnert an alte Hardware vor der Jahrtausendwende, integriert allerdings das aktuelle Raspberry Pi Compute Module 3. Dieses wird per SO-DIMM-Slot in ein speziell angefertigtes Mainboard gesteckt, das weitere Anschlüsse und Controller integriert.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für den Bereich Telekommunikation (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
Detailsuche

Das Devterm führt statt Parallelports und RS-232-Schnittstelle aktuell gebräuchlichere Ports nach außen. Dazu zählen USB-A, USB-C und Micro-HDMI. Intern kann zudem ein zusätzliches Adapterboard angeschlossen werden. Dieses passt an den auf der Hauptplatine befindlichen M.2-Verbinder mit PCIe-Interface. Dabei bleibt Platz für einen internen Akku. Der Arbeitsspeicher kann 2 oder 4 GByte betragen, je nach verbautem Compute Module.

Das Devterm integriert eine kleine Qwerty-Tastatur mit 67 Tasten. Darunter sind auch Maustasten und ein Trackpoint für die GUI-Navigation. Das Gerät kann allerdings auch fürs Spielen unterwegs herhalten. Deshalb sind ein Acht-Wege-Steuerkreuz und vier Aktionstasten oberhalb der Tastatur zu finden.

Thermodrucker mit Endlospapier

Das Ganze wird in ein Kunststoffgehäuse gesteckt und muss von Käufern selbst zusammengebaut werden. Einzelteile sind teilweise noch in Gussrahmen fixiert. Ein wenig Bastelarbeit ist vor dem Gebrauch also nötig. Das ist aber sicher auch Teil des Angebotes: Ein Retro-Terminal von Grund auf selbst zusammenzuschrauben und einzurichten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Eine 16 GByte große SD-Karte mit der Linux-Distribution clockworkOS liegt dem Bausatz bei. Soft- und Hardware sollen zudem quelloffen sein und entsprechen dem Open-Source-Ansatz.

  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)

Der Thermodrucker ist schon bei der günstigsten Variante für 220 US-Dollar bereits dabei. Das Modul löst mit 200 dpi auf und verwendet 58-mm-Endlospapierrollen. Je nach Konfiguration kann das System auch bis zu 320 US-Dollar kosten. Die Auslieferung soll im Juli 2021 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

noiz1709 16. Jun 2021 / Themenstart

Top, habe es eben gesehen! Danke!

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /