Clockworkpi Devterm: Ein tragbares Entwickler-Terminal mit Thermodrucker

Das Clockworkpi Devterm sieht aus wie ein altes Produkt. Der Retro-Look ist sicher Absicht, darin steckt ein Raspberry Pi Compute Module 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Devterm ist ein skurriles Gerät mit Thermodrucker.
Das Devterm ist ein skurriles Gerät mit Thermodrucker. (Bild: Clockworkpi)

Manche Produkte stechen als besonders ungewöhnlich heraus. Dazu zählt das Devterm von Clockworkpi, ein tragbares Entwicklerterminal mit 6,8-Zoll-IPS-Display, kleiner Tastatur und einem Thermodrucker als optionales Ausgabegerät. Das Gerät erinnert an alte Hardware vor der Jahrtausendwende, integriert allerdings das aktuelle Raspberry Pi Compute Module 3. Dieses wird per SO-DIMM-Slot in ein speziell angefertigtes Mainboard gesteckt, das weitere Anschlüsse und Controller integriert.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter SAP-IT-Support - SAP CO/SD/WM / Planung (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Junior Data Analyst (m/w/d)
    AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH, Hamburg
Detailsuche

Das Devterm führt statt Parallelports und RS-232-Schnittstelle aktuell gebräuchlichere Ports nach außen. Dazu zählen USB-A, USB-C und Micro-HDMI. Intern kann zudem ein zusätzliches Adapterboard angeschlossen werden. Dieses passt an den auf der Hauptplatine befindlichen M.2-Verbinder mit PCIe-Interface. Dabei bleibt Platz für einen internen Akku. Der Arbeitsspeicher kann 2 oder 4 GByte betragen, je nach verbautem Compute Module.

Das Devterm integriert eine kleine Qwerty-Tastatur mit 67 Tasten. Darunter sind auch Maustasten und ein Trackpoint für die GUI-Navigation. Das Gerät kann allerdings auch fürs Spielen unterwegs herhalten. Deshalb sind ein Acht-Wege-Steuerkreuz und vier Aktionstasten oberhalb der Tastatur zu finden.

Thermodrucker mit Endlospapier

Das Ganze wird in ein Kunststoffgehäuse gesteckt und muss von Käufern selbst zusammengebaut werden. Einzelteile sind teilweise noch in Gussrahmen fixiert. Ein wenig Bastelarbeit ist vor dem Gebrauch also nötig. Das ist aber sicher auch Teil des Angebotes: Ein Retro-Terminal von Grund auf selbst zusammenzuschrauben und einzurichten.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine 16 GByte große SD-Karte mit der Linux-Distribution clockworkOS liegt dem Bausatz bei. Soft- und Hardware sollen zudem quelloffen sein und entsprechen dem Open-Source-Ansatz.

  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
  • Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)
Clockworkpi Devterm (Bild: Clockworkpi)

Der Thermodrucker ist schon bei der günstigsten Variante für 220 US-Dollar bereits dabei. Das Modul löst mit 200 dpi auf und verwendet 58-mm-Endlospapierrollen. Je nach Konfiguration kann das System auch bis zu 320 US-Dollar kosten. Die Auslieferung soll im Juli 2021 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /