Cliffhanger Productions: Shadowrun Online sucht eine halbe Million US-Dollar

Schon etwas länger arbeitet das Entwicklerstudio Cliffhanger Productions an Shadowrun Online - jetzt gehen die Macher auf die Community zu und versuchen, ihr ambitioniertes Projekt über Kickstarter zu finanzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Shadowrun Online
Artwork Shadowrun Online (Bild: Cliffhanger Productions)

Erst kürzlich hat Shadowrun Returns auf Kickstarter rund 1,84 Millionen US-Dollar von über 36.000 Unterstützern gesammelt. Das Projekt soll vor allem als Abenteuer für Einzelspieler interessant sein. Jetzt geht Shadowrun Online auch auf Kickstarter an den Start, wo es sich verstärkt auf Multiplayeraspekte konzentrieren möchte. Das aus Wien stammende Entwicklerstudio Cliffhanger Productions (Jagged Alliance Online) bittet die Community um mindestens eine halbe Million US-Dollar.

Cliffhanger arbeitet schon länger an dem Titel und hatte ihn bereits Ende 2011 vorgestellt; für die Finanzierung der bisherigen Arbeit haben sich die Entwickler laut dem Video auf Kickstarter zum Teil sogar Geld von Verwanden geliehen. Traditionelle Publisher hätten, unter anderem wegen gewisser Einschränkungen durch Lizenzrechte, kein Interesse gezeigt.

Das Online-Rollenspiel basiert auf der Unity-Engine und soll für Browser auf Basis von Windows und Mac OS sowie auf Tablets mit Android und iOS erscheinen. Eine Version für Linux soll es dann geben, wenn das angekündigte Unity 4 tatsächlich im benötigten Umfang Linux unterstützt.

Das Programm soll grundsätzlich Free-to-Play sein. Einen Itemshop soll es nach aktuellem Stand nicht geben, stattdessen plant Cliffhanger eine Art Premium-Abo, mit dem Spieler in den Genuss von Komfortfunktionen kommen, etwa mehr Erfahrungspunkte. Die Abos sind nach Angaben der Entwickler schlicht nötig, um die laufenden Kosten zu decken.

Shadowrun Online spielt ungefähr im Jahr 2070, und zwar in der aktuellen, vierten Version der Pen-andPaper-Rollenspielwelt. Allerdings gibt es nicht nur Menschen, sondern auch Zwerge, Elfen und Trolle, die mit Schusswaffen, Nahkampfwaffen wie Monofilamentpeitschen, Zaubersprüchen, Hacking-Decks und ferngesteuerten Drohnen ihre Abenteuer erleben. Die Handlung soll in einer Seiten-Quest mit Shadowrun Return verknüpft sein, vor allem aber mit der Handlung der Rollenspiele - es soll sogar möglich sein, einen der großen Megakonzerne dauerhaft in die Knie zu zwingen. Das grundsätzliche Spielprinzip bietet rundenbasierte Taktik mit Kämpfen, aber auch mit Schleich- und Hacking-Elementen - auch ein Player-versus-Player-Modus ist geplant.

Bislang sind etwas über 5.000 US-Dollar an Unterstützung zugesagt, die gesamte Kampagne läuft noch bis zum 14. August 2012. Der Minimumbeitrag liegt bei einem US-Dollar - wer 10.000 US-Dollar beiträgt, wird als Rockstar auf Plakaten, in virtuellen Spots und auf Stickern im gesamten Spiel zu sehen sein und bekommt sogar einen eigenen Ingame-Song spendiert.

Nachtrag vom 15. August 2012, 9:31 Uhr

Die Finanzierung von Shadowrun Online ist erfolgreich abgeschlossen - knapp 550.000 US-Dollar wurden gesammelt. Damit wird es das Shadowrun Online auch für Linux und die Ouya-Konsole geben. Über Paypal soll es auf Shadowrun.com in Kürze weitergehen, es wird also auch weiterhin möglich sein, das Spiel vorzubestellen und das Entwicklerteam damit zu unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Politische Ansichten auf Google Drive
Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
Artikel
  1. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

  2. Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
    Suchmaschine
    Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

    Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

  3. Verbraucherschutz: FTC soll Kartellklage gegen Amazon vorbereiten
    Verbraucherschutz
    FTC soll Kartellklage gegen Amazon vorbereiten

    Die US-Vebraucherschutzbehörde FTC soll an einer möglichen Klage gegen Amazon arbeiten. Grund sind Kartellvorwürfe gegen das Tech-Unternehmen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /