Abo
  • IT-Karriere:

Cliffhanger Productions: Shadowrun Online sucht eine halbe Million US-Dollar

Schon etwas länger arbeitet das Entwicklerstudio Cliffhanger Productions an Shadowrun Online - jetzt gehen die Macher auf die Community zu und versuchen, ihr ambitioniertes Projekt über Kickstarter zu finanzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Shadowrun Online
Artwork Shadowrun Online (Bild: Cliffhanger Productions)

Erst kürzlich hat Shadowrun Returns auf Kickstarter rund 1,84 Millionen US-Dollar von über 36.000 Unterstützern gesammelt. Das Projekt soll vor allem als Abenteuer für Einzelspieler interessant sein. Jetzt geht Shadowrun Online auch auf Kickstarter an den Start, wo es sich verstärkt auf Multiplayeraspekte konzentrieren möchte. Das aus Wien stammende Entwicklerstudio Cliffhanger Productions (Jagged Alliance Online) bittet die Community um mindestens eine halbe Million US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Cliffhanger arbeitet schon länger an dem Titel und hatte ihn bereits Ende 2011 vorgestellt; für die Finanzierung der bisherigen Arbeit haben sich die Entwickler laut dem Video auf Kickstarter zum Teil sogar Geld von Verwanden geliehen. Traditionelle Publisher hätten, unter anderem wegen gewisser Einschränkungen durch Lizenzrechte, kein Interesse gezeigt.

Das Online-Rollenspiel basiert auf der Unity-Engine und soll für Browser auf Basis von Windows und Mac OS sowie auf Tablets mit Android und iOS erscheinen. Eine Version für Linux soll es dann geben, wenn das angekündigte Unity 4 tatsächlich im benötigten Umfang Linux unterstützt.

Das Programm soll grundsätzlich Free-to-Play sein. Einen Itemshop soll es nach aktuellem Stand nicht geben, stattdessen plant Cliffhanger eine Art Premium-Abo, mit dem Spieler in den Genuss von Komfortfunktionen kommen, etwa mehr Erfahrungspunkte. Die Abos sind nach Angaben der Entwickler schlicht nötig, um die laufenden Kosten zu decken.

Shadowrun Online spielt ungefähr im Jahr 2070, und zwar in der aktuellen, vierten Version der Pen-andPaper-Rollenspielwelt. Allerdings gibt es nicht nur Menschen, sondern auch Zwerge, Elfen und Trolle, die mit Schusswaffen, Nahkampfwaffen wie Monofilamentpeitschen, Zaubersprüchen, Hacking-Decks und ferngesteuerten Drohnen ihre Abenteuer erleben. Die Handlung soll in einer Seiten-Quest mit Shadowrun Return verknüpft sein, vor allem aber mit der Handlung der Rollenspiele - es soll sogar möglich sein, einen der großen Megakonzerne dauerhaft in die Knie zu zwingen. Das grundsätzliche Spielprinzip bietet rundenbasierte Taktik mit Kämpfen, aber auch mit Schleich- und Hacking-Elementen - auch ein Player-versus-Player-Modus ist geplant.

Bislang sind etwas über 5.000 US-Dollar an Unterstützung zugesagt, die gesamte Kampagne läuft noch bis zum 14. August 2012. Der Minimumbeitrag liegt bei einem US-Dollar - wer 10.000 US-Dollar beiträgt, wird als Rockstar auf Plakaten, in virtuellen Spots und auf Stickern im gesamten Spiel zu sehen sein und bekommt sogar einen eigenen Ingame-Song spendiert.

Nachtrag vom 15. August 2012, 9:31 Uhr

Die Finanzierung von Shadowrun Online ist erfolgreich abgeschlossen - knapp 550.000 US-Dollar wurden gesammelt. Damit wird es das Shadowrun Online auch für Linux und die Ouya-Konsole geben. Über Paypal soll es auf Shadowrun.com in Kürze weitergehen, es wird also auch weiterhin möglich sein, das Spiel vorzubestellen und das Entwicklerteam damit zu unterstützen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 34,99€

Husten 19. Jul 2012

und man sieht auch was vom schönen wien ;)

Nolan ra Sinjaria 18. Jul 2012

das bedeutet dann wohl holzfreies Papier...


Folgen Sie uns
       


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /