• IT-Karriere:
  • Services:

ClickSoftware: Salesforce kauft für 1,35 Milliarden US-Dollar zu

Salesforce übernimmt seinen Partner ClickSoftware nach langjähriger Zusammenarbeit. Die Firma hat inzwischen viele Beschäftigte in Israel.

Artikel veröffentlicht am ,
Salesforce Tower
Salesforce Tower (Bild: Salesforce)

Salesforce wird das US-israelische Unternehmen ClickSoftware für 1,35 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gab Salesforce bekannt. ClickSoftware Technologies ist eine in Privatbesitz befindliche Firma mit Hauptsitz in Burlington, Massachusetts und Petah Tikva, Israel.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

ClickSoftware Technologies bietet Anwendungen für das mobile Personalmanagement und die Serviceoptimierung für Konzerne und kleine Unternehmen und beschäftigt über 700 Personen. Zu den Kunden gehören Bosch, die Deutsche Telekom und Ericsson.

Salesforce gehört zu den Marktführern bei Cloud-basierter CRM-Software für Vertrieb, Kundenservice und Marketing. Im vergangenen Jahr kaufte Salesforce MuleSoft für 6,5 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erwarb 2016 auch die E-Commerce-Plattform Demandware für 2,8 Milliarden US-Dollar.

Die Übernahme kam zustande, nachdem die beiden Unternehmen drei Jahre lang zusammengearbeitet hatten, sagte Elad Donsky, Vice President für Engineering bei Salesforce Israel.

Dies ist die zweite große Übernahme von Salesforce in Israel seit Juli 2018, als 850 Millionen US-Dollar für Datorama gezahlt wurden, eine cloudbasierte Marketingplattform für künstliche Intelligenz.

Der ClickSoftware-Kauf werde die Anzahl der Beschäftigten von Salesforce in Israel auf über 600 erhöhen, erklärte Donsky der Nachrichtenagentur Reuters. "Salesforce wird weiterhin in Israel investieren", sagte er. "Israel ist jetzt ein strategischer F&E-Hub für das Unternehmen, daher werden wir in den kommenden Jahren mehr Wachstum sehen."

Das Private-Equity-Unternehmen Francisco Partners Management hatte ClickSoftware im Jahr 2015 für 438 Millionen US-Dollar gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /