Click and Play: Google Stadia unterstützt Spielen per Streamer-Link

Google weitere Inhalte für seinen Spielestreamingdienst Stadia angekündigt - und eine wichtige Funktion ausgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Stadia-Fallschirm in Pubg
Stadia-Fallschirm in Pubg (Bild: Google)

Bei einer Onlineveranstaltung hat Google angekündigt, dass bei seinem Spielestreamingdienst Stadia eine Funktion namens Click and Play ab sofort mit allen Games funktioniert - und nicht nur, wie seit April 2020, mit Playerunknown's Battlegrounds (Pubg).

Stellenmarkt
  1. IT-affine Akademikerin/IT-affiner Akademiker (m/w/d) mit Datenbankkenntnissen
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Wirtschaftsinformatiker / Fachinformatiker (m/w/d) als Sachgebietsleiter IT-Sicherheit / Cybersecurity
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Mit Click and Play kann ein Streamer auf Youtube unterhalb des Videofensters einen Link einblenden, mit dem die Zuschauer sofort das gezeigte Spiel über Stadia aufrufen und verwenden können - natürlich ohne lange Downloads oder eine Installation und auf jeder von Stadia unterstützten Plattform.

Der Streamer kann sogar eine Stelle festlegen, an der die Zuschauer im Spiel oder auf der Karte starten. Der Einstieg in exakt die gleiche Partie eines Multiplayertitels ist derzeit allerdings nicht vorgesehen.

Falls das Spiel nicht kostenlos verfügbar ist oder die Zuschauer es nicht gekauft haben, werden sie stattdessen zu dem Titel im Store geleitet. Dort können sie es dann erwerben - für Entwickler und Publisher bieten sich also neue Marketingmöglichkeiten.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google hat auch einige weitere Spiele für Stadia angekündigt. Darunter sind allerdings viele Titel, die es auf anderen Plattformen schon länger gibt. Unter anderem soll im Herbst 2020 das in Japan angesiedelte Actionspiel Sekiro: Shadows die Twice erscheinen, das Entwickler From Software auf Konsole und Windows-PC schon im März 2019 veröffentlicht hatte.

Ab September 2020 erscheinen mehrere an anderer Stelle schon verfügbare Spiele aus der Serie Hitman auf Stadia. Dazu kommen im August 2020 das Actionspiel Serious Sam 4 und etwas später die Sportspiele WWE 2K Battlegrounds, PGA Tour 2K21 und NBA 2K21.

Eine andere Frage hat Google immer noch nicht beantwortet: Nämlich die, wann Cyberpunk 2077 auf Stadia verfügbar sein wird. Auf Playstation 4, Xbox One und Windows-PC soll das Rollenspiel von CD Projekt Red nach aktuellem Stand am 19. November 2020 erscheinen. Auf Stadia wird es vermutlich erst etwas später soweit sein.

Um eine konkrete Aussage mit dem genauen Datum drückt sich Google schon seit Monaten - dabei dürfte genau das relativ viele potenzielle Kunden von Stadia interessieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /