Abo
  • Services:

Clicc: Mobile Solarzellen als Miniaturbaukasten

Der Clicc ist eine besonders interessante Variante eines Zusatzakkus zum Aufladen mobiler Geräte unterwegs. Er wird mit Solarzellen aufgeladen. Je mehr angesteckt werden, desto schneller geht das Laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Clicc: Akku aufladen per Solarzelle
Clicc: Akku aufladen per Solarzelle (Bild: Sonnenrepublik)

Das Clicc-System der Berliner Firma Sonnenrepublik besteht aus einem Akku mit bescheidenen 450 mAh, der mit einem USB-Anschluss ausgestattet ist und Kleingeräte wieder etwas aufladen kann. Er bietet einen Steckplatz für eine kleine Solarzelle in einem Kunststoffrahmen, die etwa 4 x 4 x 0,4 cm groß ist. Das Akkumodul wiegt 35 Gramm. Die Ladeteile werden auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin vorgeführt (Halle 11.1 auf Stand 3 der Tecwatch).

  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
  • Einsetzen der Solarzelle in den Akku mit Solarlader (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc mit Anschlusskabeln (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc mit Unterlage (Bild: Sonnenrepublik)
  • Clicc (Bild: Sonnenrepublik)
Einsetzen der Solarzelle in den Akku mit Solarlader (Bild: Sonnenrepublik)
Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Wer will, kann mehrere Clicc-Solarmodule rund um das Modul, das mit dem Akku direkt verbunden ist, zusammenstecken und so die Fläche vergrößern. Dadurch wird die Ladezeit für den Akku verringert. Die monokristallinen Solarzellen sollen eine Effizienz von 22 Prozent aufweisen.

Bei voller Sonneneinstrahlung wird der Akku innerhalb von 12 Stunden geladen. Wird der Clicc hinter dem Fenster abgelegt, dauert es schon 18 Stunden. Wenn nun aber zum Beispiel drei Solarmodule zusammengesteckt sind, geht die vormals zwölfstündige Ladedauer auf 4 Stunden zurück. Bei sechs Modulen muss der Anwender nur noch 2 Stunden warten, bis der Akku wieder voll ist. Wer nicht so lange warten will, kann den Akku auch per USB über ein Netzteil oder einen Rechner laden.

Der Akku mit einer Solarzelle kostet 36 Euro. Die weiteren Solarzellen werden im 3er Paket für 18 Euro angeboten. Wer sehr viele Solarzellen zusammensteckt, muss allerdings für eine stabile Unterlage sorgen oder die Plattform Clicboard für 7 Euro erwerben, die für maximal neun Solarzellen gedacht ist und zum Beispiel auch das Aufhängen der Konstruktion am Fenster ermöglichen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 2,99€
  3. 9,95€
  4. (-55%) 22,50€

Kiwi 24. Sep 2013

für sowas wie campingwochenenden oder bergsteigerausflüge finde ich ne anschließbare...

Sonnenrepublik 11. Sep 2013

Wir wollen uns an dieser Stelle mal kurz in die Diskussion einschalten, da hier teilweise...

Replay 10. Sep 2013

Den Solargorilla habe ich auch, mit dem Powergorilla und zwei Minigorillas. Den...

Replay 10. Sep 2013

Es ist eine Flexcell Sunpack, also eine laminierte Zelle aus polymerem organischem...

Replay 10. Sep 2013

Opel Volt Crashtest. Zwei Wochen danach fing das Fahrzeug zum Brennen an, da die...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /