Abo
  • Services:

Wir fahren nicht alleine

Unser Fahrer ist ein freundlicher Mittzwanziger, der uns nach dem Einsteigen gleich mitteilt, dass wir noch die Lena in der Simon-Dach-Straße abholen und nach Hause fahren werden. Im Laufe der Fahrt entspannt sich ein interessantes Gespräch über alle möglichen Themen, von Alltagspolitik bis zur Bedeutung unserer Vornamen.

  • Die von Clevershuttle in Hamburg eingesetzten Toyota Mirai (Bild: Clevershuttle)
  • In Berlin und Leipzig kommt das Elektroauto Leaf von Nissan zum Einsatz. (Bild: Clevershuttle)
  • Der Leaf hat eine offizielle Reichweite von 160 Kilometern. (Bild: Clevershuttle)
  • Der Kleinwagen ist nicht so bequem wie eine E-Klasse von Mercedes Benz, dafür aber flüsterleise und schonender zur Umwelt. (Bild: Clevershuttle)
  • Der Nissan Leaf mit Clevershuttle-Lackierung (Bild: Clevershuttle)
  • Der Toyota Mirai mit Clevershuttle-Lackierung (Bild: Clevershuttle)
  • Die Clevershuttle-App zeigt den Nutzern die Fahrzeuge in der Umgebung an. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Legen wir ein Fahrtziel fest, wird uns der zu zahlende Preis direkt angezeigt. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Wollen mir mit mehr als einem Passagier fahren, erhöht sich der Preis. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch mit zwei Passagieren liegen wir aber noch unterhalb des geschätzten Preises für ein Taxi. (Screenshot: Tobias Költzsch/Golem.de)
In Berlin und Leipzig kommt das Elektroauto Leaf von Nissan zum Einsatz. (Bild: Clevershuttle)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Man kommt mit den meisten Leuten leicht ins Gespräch", erklärt uns unser Fahrer. "Besonders Gruppenfahrten mit Fahrgästen, die sich eigentlich nicht kennen, können sehr interessant und lustig sein." Unser Fahrer verdient 11 Euro brutto in der Stunde, bekommt 25 Prozent Nachtzuschlag und Trinkgeld. Er wird nicht pro Fahrt bezahlt, was den Job für ihn nach eigener Angabe recht stressfrei macht.

Clevershuttle-Fahrer benötigen theoretisch keine Ortskenntnisse

Wirkliche Ortskenntnisse benötigen Clevershuttle-Fahrer nicht: Die Tour wird auf einem Tablet angezeigt und entsprechend neu berechnet, wenn unterwegs neue Fahrgäste hinzukommen. Daher brauchen Clevershuttle-Fahrer auch nur einen kleinen Personenbeförderungsschein ohne Ortskenntnisprüfung, was die Anstellung neuer Fahrer natürlich erleichtert.

Schwierigkeiten mit bestehenden Taxidiensten hat Clevershuttle nach Angaben der Marketingleiterin Nora Erdbeer nicht. "Clevershuttle will Taxidienste nicht ersetzen, sondern eine sinnvolle Ergänzung bestehender urbaner Mobilitätsangebote bieten", sagt Erdbeer. "Im Gegensatz zu Uber und Co. liegen Clevershuttle alle notwendigen behördlichen Genehmigungen nach dem Personenbeförderungsgesetz vor." Der Welt am Sonntag sagte der Präsident des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands BZP, Michael Müller, allerdings Ende Dezember, die Konkurrenz durch die Mitfahrdienste sei "inakzeptabel". Er warf diesen "Rosinenpickerei" vor. Nur wenn sie die gleichen Services anböten wie die Taxibranche herrschten dieselben Wettbewerbsbedingungen.

Unsere Fahrt im Nissan Leaf ist angenehm. Wenngleich in dem Kleinwagen nicht so viel Platz ist wie in einem Mercedes-Taxi, sitzen wir bequem. Laut unserem Fahrer kommt er mit einer Akkuladung in etwa 150 Kilometer weit - im Winter eher weniger. "In meinen Pausen lade ich den Wagen auf, wir haben auf dem Betriebshof Schnelllader. Vor dieser Fahrt hier habe ich zum Beispiel noch einen Kaffee getrunken, etwas gegessen und war auf Toilette. In der Zeit wurde der Akku von 28 auf 83 Prozent geladen", erklärt unser Fahrer. "Damit komme ich erst mal wieder einige Zeit hin."

 Clevershuttle im Test: Mit Lena durch BerlinLena zahlt mit Guthaben, Paypal und in bar 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

der_wahre_hannes 29. Dez 2017

Ich habe jetzt 30 Minuten auf meinem Führerschein gesessen und bin nicht 1cm...

der_wahre_hannes 29. Dez 2017

Auf der Straße erkennen würde ich sie wohl schon, aber bei der Überschrift dachte ich...

Dwalinn 29. Dez 2017

Liegt das nicht neben JWD?

EQuatschBob 28. Dez 2017

Auch nach intensivem Studium der Webseite habe ich nicht rausfinden können, wie ich den...

stq66 28. Dez 2017

ÖPNV ist NIE die bequemste Art durch eine Stadt zu kommen. Manchmal ist sie eventuell die...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      •  /