Abo
  • Services:

Clear Linux: Intel startet Linux-Distro für sicherheitskritische Einsätze

Das Safety Critical Project for Linux OS (SCL) von Intel soll eine neue Linux-Distribution mit Fokus auf Sicherheit erstellen. Diese Distribution soll in autonomen Robotern, Drohnen, Autos und kritischer Infrastruktur zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Intels Imad Sousou stellt SCL auf dem OSS-Summit in Vancouver vor.
Intels Imad Sousou stellt SCL auf dem OSS-Summit in Vancouver vor. (Bild: Linux Foundation/CC-BY 2.0)

Mit der steigenden Verbreitung von autonomen Robotern in Fabriken oder eigenständig agierenden Autos beziehungsweise Drohnen auf unseren Straßen steige das Sicherheitsbedürfnis vor allem mit Blick auf die eingesetzte Software. So stellt es zumindest Hersteller Intel dar, der deshalb eine eigene Linux-Distribution erstellen will, die besonders auf sicherheitskritische Einsätze zugeschnitten ist und auch schlicht so heißt: Safety Critical Project for Linux OS (SCL). Damit sollen auch bisherige Eigenlösungen einzelner Hersteller abgelöst werden.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Abena GmbH, Zörbig

Das Projekt soll auf Intels Clear Linux basieren. Die neue Distribution will Intel laut der Ankündigung des Intel-Managers Imad Sousou im Binärformat verteilen. Pakete existieren als "funktionale Zusammenstellungen", wobei sich Intel vermutlich an Containerformaten wie Flatpak, Snap oder Ähnlichem orientiert. Software-Updates will Intel in die Distributionsarchitektur für das Betriebssystem integrieren, um schneller Sicherheitsupdates einzuspielen.

  • SCL soll auf Bare-Metal-Servern oder auch in virtualisierten Umgebungen laufen. (Bild: Intel)
SCL soll auf Bare-Metal-Servern oder auch in virtualisierten Umgebungen laufen. (Bild: Intel)

Das System soll eine einfache Versionierung erhalten und Reproduzierbarkeit und Nachverfolgbarkeit der Dateien sicherstellen, auch, um zertifizierbar zu sein. Erstellen will Intel SCL in einem automatisierten Prozess, um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten und die Entwicklungskosten zu senken. Insgesamt will es das Projekt einfacher machen, sichere und nachverfolgbare Systeme zu entwickeln, inklusive Analyse- und Testmöglichkeiten.

Angesichts der aktuellen Sicherheitslücken in Intel-Hardware und dem Umgang des Unternehmens mit den Folgen ist das Timing für das SCL-Projekt womöglich nicht perfekt. Der Nutzen sicherer Systeme für diese Art von Hardware steht außer Frage, doch es gibt schon länger andere Projekte, die ähnliche Ansätze verfolgen. Zudem steht Intels eigene Hardware häufig im Fokus der Kritik von Sicherheitsforschern, etwa Intels Management Engine. Mit Clear Linux und dessen Verbreitung in Cloud-Einsatzgebieten hat Intel offenbar aber gute Erfahrungen gesammelt.

Für das neue Projekt hat Intel eine eigene Webseite eingerichtet, einen passenden Vortrag hat Sousou auf dem Open Source Summit in Vancouver gehalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 23,99€

bionade24 30. Aug 2018

...ist selber Schuld. Selbst wenn das Distro Open Source wäre, wenns keinen interessiert...

Blackwatcher 30. Aug 2018

Open Source ist aber leider keinerlei Garantie dafür das die Sache sicher ist. Das haben...

PSmith 30. Aug 2018

.... siehe Themazeile... ich sag' nur: Intel ME und Intel Meltdown&Spectre.


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /