Abo
  • Services:
Anzeige
Clamcase Pro
Clamcase Pro (Bild: Clamcase)

Clamcase Pro: Tastaturhülle macht das iPad zum dicken Macbook Air

Clamcase Pro
Clamcase Pro (Bild: Clamcase)

Das erste Clamcase von 2010 war eine der ersten Tastaturhüllen für das iPad. Der Nachfolger Clamcase Pro sieht nun viel mehr aus wie ein Apple-Gerät und ist mit einer Chicklet-Tastatur ausgestattet.

Mit dem Clamcase Pro des gleichnamigen Herstellers soll sich das iPad von Apple in eine Art Notebook verwandeln. Dazu wird Apples Tablet in die Oberschale des Geräts eingesteckt. Die Unterschale ist mit der Tastatur ausgestattet. Sie nimmt per Bluetooth Kontakt mit dem iPad auf. Eine recht breite Handballenauflage soll die Ergonomie verbessern.

Anzeige
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
  • Clamcase Pro (Bild: Clamcase)
Clamcase Pro (Bild: Clamcase)

Während das erste Modell des Clamcase noch mit einer traditionellen Notebooktastatur mit eng zusammenstehenden Tasten ausgerüstet war, hat der Hersteller beim Nachfolger umgedacht und ihm eine Chicklet-Tastatur mit einzelnen, freistehenden Tasten verpasst, die denen der Macbook-Familie täuschend ähnlich sind.

Die Tastatur, die in einem Metallrahmen sitzt, kann nach hinten auf das iPad geklappt werden, wenn es als Tablet verwendet werden soll. Die Tastatur schaltet sich beim Tippen automatisch an und erwacht aus dem Ruhezustand. Das soll den eingebauten Lithium-Ionen-Akku schonen, der über Mini-USB geladen wird. Der Hersteller gibt zwar eine Laufzeit von mehreren Monaten an, legt aber nicht konkret dar, bei welchem Nutzungsszenario das möglich ist.

In das Clamcase Pro passen iPad 2, iPad 3 und iPad 4. Die Tastaturhülle ist 20 x 2,2 x 24,6 cm groß und wiegt 680 Gramm. Zum Vergleich: Das 13 Zoll große Macbook Air misst 0,3 bis 1,7 x 32,5 x 22,7 cm und ist damit deutlich flacher.

Der Preis des Clamcase Pro liegt bei rund 170 US-Dollar. Bislang ist nur eine QWERTY-Version angekündigt worden. Wer dem Hersteller ein "gefällt mir" auf Facebook widmet, erhält 20 US-Dollar Rabatt.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 18. Jan 2013

Das stimmt schon - die Überschrift ist leicht verkürzt - eigentlich hätte es heißen...

ad (Golem.de) 18. Jan 2013

Es war so gemeint: optisch sieht es aus wie ein dickes Macbook Air. Mit freundlichen Grü...

regiedie1. 16. Jan 2013

War kein Getrolle, das war mein Ernst. Na gut, dann weiß ich jetzt, dass es doch geht...

Flyron 16. Jan 2013

Zweiteres wird nicht passieren und hier ist warum: http://news.cnet.com/8301-30685_3...

Paykz0r 15. Jan 2013

um wievielfach zeigt uns das surface...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen
  2. Dataport, Hamburg
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Sindelfingen
  4. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  3. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  2. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  3. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  4. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  5. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  6. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  7. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  8. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  9. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  10. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Briefwahl gab es doch auch noch

    GaliMali | 13:23

  2. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    lumks | 13:20

  3. Re: Wie löst man das Problem?

    JouMxyzptlk | 13:20

  4. Re: Format?!

    Wahrheitssager | 13:19

  5. Re: Der Preis...

    Wahrheitssager | 13:17


  1. 12:37

  2. 12:17

  3. 10:41

  4. 20:21

  5. 11:57

  6. 09:02

  7. 18:02

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel