Abo
  • Services:
Anzeige
Civilization 6 lässt den Spieler viele Weltwunder bauen.
Civilization 6 lässt den Spieler viele Weltwunder bauen. (Bild: Firaxis)

Die Königin kommt

Dafür spricht uns ein paar Züge später Victoria an, also die Königin von England. Wir schließen auf ihren Vorschlag ein lockeres Bündnis, was uns gleichzeitig das Forschungsmenü auf den Bildschirm bringt; ob das im fertigen Spiel auch so unmittelbar verknüpft ist, wissen wir übrigens nicht.

In Civilization 6 können wir gleichzeitig in zwei Bereichen forschen, nämlich an Technologien - etwa neuen Waffen oder Gebäuden - und an zivilisatorischen Errungenschaften. Wir geben Bergbau in Auftrag, sowie ein Pantheon - gemeint ist hier kein Gebäude, sondern eine bestimmte Art von Glauben, der uns später weitere Optionen freischaltet.

Anzeige

Überhaupt scheint es im nächsten Teil der legendären Reihe viel mehr Objekte, Fähigkeiten, Vorteile und Ähnliches zum Freischalten zu geben. Zumindest beim Anspielen bekommen wir so ziemlich oft Erfolgserlebnisse.

Laut Firaxis ist es außerdem so, dass sich die Forschungsoptionen stärker am Spielgeschehen orientieren. Wenn unsere Ägypter sich beispielsweise in Richtung Meer bewegen, bekommen wir viel stärker als früher entsprechende Angebote, etwa für besondere Boote.

  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
  • Civilization 6 (Bild: Firaxis)
Civilization 6 (Bild: Firaxis)

Der Kontakt mit Victoria reißt nicht ab, die Königin spricht uns immer wieder an, während wir unsere kleine Siedlung allmählich ausbauen. Das ist kein Zufall: Die KI soll laut den Entwicklern aktiver als in den Vorgängern sein. Wenn wir später mit Kleopatra an der Spitze unseres Staates dastehen und sie Kontakt mit Caesar und Mark Anton hat, soll jeder von ihnen außerdem seine eigene Agenda mit einem gewissen Nachdruck verfolgen.

Zumindest nach unseren knapp 50 Zügen können wir das bestätigen. Auch wenn Civilization 6 noch nicht fertig ist, macht das bislang Gebotene einen überzeugenden Eindruck. Die Änderungen finden wir sinnvoll, Steuerung und Grafik sind etwas übersichtlicher und schöner als im Vorgänger.

Nach aktuellem Stand erscheint Civilization 6 am 21. Oktober für Windows-PC, Linux und MacOS. Derzeit stellen die Entwickler alle paar Wochen eines der Völker mitsamt dem Anführer vor. Bislang bestätigt sind unter anderem Frankreich, England, Amerika, die Azteken und Brasilien.

 Civilization 6 angespielt: Gipfeltreffen mit Victoria und den alten Ägyptern

eye home zur Startseite
mgh 10. Aug 2016

Angeblich, und ich glaube jetzt naiv mal die Bemühung, arbeiten sie ja sehr stark und mit...

mgh 10. Aug 2016

Das wichtigste Argument fehlt: falsche Grössenverhältnisse Mir gefällts, mal schauen was...

mgh 10. Aug 2016

Bei aktuell "3,892 Std. insgesamt" Spielspass laut Steam Profil, ist mir das so etwas...

Keksmonster226 04. Aug 2016

Dreck? Ich empfehle total war (Warhammer) :)

PatrickK 04. Aug 2016

Nach aktuellem Stand erscheint Civilization 6 am 21. Oktober für Windows-PC, Linux und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 7,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-53%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Youtube schafft sich ab

    Proctrap | 01:09

  2. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    blaub4r | 01:08

  3. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05

  5. Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch 300...

    F.o.G. | 01:00


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel