Abo
  • Services:
Anzeige
Die Modellsimulation eines Heizkraftwerks von Toshiba
Die Modellsimulation eines Heizkraftwerks von Toshiba (Bild: Linux Foundation/CC-BY 2.0)

Civil Infrastructure Platform: Basis für Einheits-Linux ziviler Infrastruktur steht

Die Modellsimulation eines Heizkraftwerks von Toshiba
Die Modellsimulation eines Heizkraftwerks von Toshiba (Bild: Linux Foundation/CC-BY 2.0)

Führende Industrieunternehmen wie Siemens und Hitachi arbeiten gemeinsam an einer Open-Source-Plattform auf Basis von Linux für zivile Infrastruktur wie die Energieversorgung. Dafür stehen nun die Kernpakete und ein minimales Dateisystem fest.

Das Projekt der Civil Infrastructure Platform (CIP) will ein paar grundlegende Bausteine auf Open-Source-Basis entwickeln, mit denen die Industrie, aber auch zivile Organisationen zuverlässige und sichere kritische Infrastrukturen aufbauen können, etwa in den Bereichen Energieerzeugung und -verteilung, Wasser, Öl und Gas, Transport oder Gebäudeautomation. Das Projekt hat auf dem Open Source Summit Europe in Prag die Verfügbarkeit von CIP-Core bekannt gegeben.

Anzeige

Dabei handelt es sich um ein Referenz-Dateisystem, das auf einer Referenz-Hardware läuft und auf dem sich die CIP-Core-Pakete installieren lassen. Diese Kernbestandteile der Software, die extrem lange gepflegt werden sollen und müssen, umfassen ersten Überlegungen zufolge derzeit den Bootloader U-Boot, die Werkzeugsammlung Busybox, die C-Bibliothek Glibc, die GNU Binutils und GCC sowie Openssl.

Der CIP-Core bildet zusammen mit einem Super-Long-Term-Support-Kernel (SLTS) den Open Source Base Layer der CIP. Zum Einsatz kommt hier derzeit der Linux-Kernel 4.4, der wohl für mindestens zehn Jahre gepflegt werden soll. Eigentlich geht die geplante Laufzeit der Software des CIP-Projektes noch deutlich darüber hinaus. Diese orientiert sich an der üblichen Lebensdauer ziviler Infrastruktur, die von dem CIP-Projekt mit bis zu 60 Jahren angegeben wird.

Zum Testen und für die weitere Entwicklung des Systems stehen die Dateisystem-Images bereit, die auf dem Beaglebone Black, dem iWave RZ/G1M Qseven Development Kit, dem DE0-Nano-SoC Development Kit und virtualisiert auf Qemu x86_64 laufen.


eye home zur Startseite
notnagel 25. Okt 2017

T-Systems, die für den Alg-II Schmarrn sowie das tolle Toll-Collect mitverantwortlich...

matok 25. Okt 2017

Gar nicht. Die Personen dort sind ja schließlich noch die gleichen und damit auch die...

FreiGeistler 25. Okt 2017

Wäre für embedded und Server nicht musl libc besser geeignet?

mailüfterl 25. Okt 2017

Wenn es nicht am Netz hängt, ist es schwierig, sicherheitskritische Fehler zu beheben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Danke nein, ich warte lieber auf Vega + Intel...

    ms (Golem.de) | 04:20

  2. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    ms (Golem.de) | 04:17

  3. Re: Nicht so schwer:

    ms (Golem.de) | 04:13

  4. Re: schön die datenblätter zitiert

    ms (Golem.de) | 04:11

  5. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel