• IT-Karriere:
  • Services:

Cityairbus: Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Lufttaxis mit elektrischen Antrieben sollen Transportprobleme in Städten lösen, doch die Technik ist aufwendig. Siemens hat nun eine Lösung vorgestellt und mit den Bodentests für sein Antriebssystem für den Cityairbus begonnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cityairbus
Cityairbus (Bild: Airbus)

Der Iron Bird von Siemens ist das Antriebssystem für das elektrische Lufttaxi von Airbus. Der Cityairbus soll noch in diesem Jahr seinen Erstflug absolvieren, nun begannen die Bodentests.

Stellenmarkt
  1. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart

Die acht Motoren des Lufttaxis sind jeweils 200 Kilowatt stark. Das Flugzeug soll mit niedrigen Betriebskosten lokal emissionsfrei mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h fliegen, zunächst mit Pilot an Bord und später autonom. Nach Angaben von Siemens sollen typische Ziele Flughäfen, Bahnhöfe oder Hochhausdächer sein. Der Cityairbus soll senkrecht starten und landen und kann wie ein Hubschrauber in alle Richtungen manövrieren.

Der viersitzige Cityairbus ist ein Multicopter, der mit elektrisch betriebenen Mantelpropellern auskommen soll. Neben den E-Motoren, welche die ummantelten Propeller antreiben, hat Siemens auch die Inverter und das Energiemanagementsystem entwickelt.

Wann der Cityairbus in den kommerziellen Betrieb übergeht, lässt sich aufgrund der fehlenden luftfahrtrechtlichen Regeln noch nicht sagen. Laut Siemens ist das Produkt bis 2025 technisch machbar. Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) sagte auf der Luftfahrtmesse ILA, dass geprüft werde, ob in Deutschland eine Testphase für Lufttaxis gestartet werden könne.

Langfristig will Airbus ein Verkehrsflugzeug mit Hybridantrieb entwickeln. Es soll auf Regionalflügen eingesetzt werden und 70 bis 80 Passagiere transportieren. Das Konzept stellte Airbus 2014 auf der Berliner Luftfahrtmesse ILA vor.

Airbus tritt mit seinem Lufttaxi gegen eine Reihe von Konkurrenten an, die bereits solche Fluggeräte gebaut haben, darunter die deutschen Unternehmen Lilium und Volocopter sowie das chinesische Unternehmen Ehang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 16,99€
  3. 17,99€

Ach 27. Apr 2018

U-Bahn find ich gut, funktioniert aber leider nicht für jedem Flughafen. Wie leise ein...

Gandalf2210 27. Apr 2018

Jetzt auch das Siemens Lufttaxi


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /