City One: Elektroauto-Hersteller ACM scheitert mit Wechselakkus

Der Autohersteller ACM aus Deutschland, der das Elektroauto City One mit Wechselakkus entwickelt hat, ist insolvent. Nun werden neue Investoren gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,
ACM City One: elektrischer Kleinwagen mit Wechselakkus
ACM City One: elektrischer Kleinwagen mit Wechselakkus (Bild: ACM)

Das kleine Elektroauto ACM City One sollte als Taxi oder Kleintransporter eingesetzt werden. Durch entnehmbare Akkus sollte es besonders flexibel sein, doch daraus wird wohl erst einmal nichts. Der Hersteller ACM (Adaptive City Mobility) musste einem Bericht der Automobilwoche (Paywall) zufolge Insolvenz anmelden. Wie das Branchenblatt berichtet, sollen neue Investoren die Idee retten. Die Suche laufe bereits, deutete Gründer und Vorstandschef Paul Leibold an.

Durch die Coronapandemie habe sich die Präsentation des City One stark verzögert, was dazu führte, dass der Plan des Unternehmens ins Wanken geriet: Eigentlich sollte der Kleinwagen Anfang 2021 vorgestellt werden, doch erst im Herbst 2021 war die Präsentation möglich. Die Testproduktion sollte 2023 starten, 2024 sollte die Massenproduktion beginnen.

Der ACM City One ist ein kompaktes Fahrzeug mit nur 3,6 Metern Länge. Das Fahrzeug ist modular aufgebaut und kann als Pkw für bis zu fünf Insassen genutzt werden oder als Transporter, in den zwei Personen und eine Euro-Palette passen. Es ist als Leichtbaufahrzeug der Klasse L7e klassifiziert und soll bis zu 110 km/h schnell fahren. Der Hersteller wollte keine Privat-, sondern Gewerbekunden dafür begeistern, die damit zum Beispiel Taxi- und Lieferdienste aufbauen sollen.

Das Konzept für das Elektroauto hatte ACM Anfang 2017 vorgestellt, damals noch als Taxi für drei Insassen: einen Fahrer und zwei Passagiere. 2019 wurde ein Prototyp präsentiert.

Entwickelt wurde das Fahrzeug von einem Konsortium, das für das Programm Informations- und Kommunikationstechnologien für Elektromobilität (IKT-EM) III des Bundeswirtschaftsministeriums gegründet wurde. Daran beteiligt waren unter anderem das Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik und Siemens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Benutztername12345 16. Nov 2021

Naja, so offensichtlich finde ich das nicht. Ich fahre mit meinem Model 3 LR oft...

liticec189 15. Nov 2021

Taxis stehen doch eh ständig und warten auf Kunden. Oft an Parplätzen, die extra für...

Klausens 15. Nov 2021

Was ist denn preislich der Unterschied, ob mich eine C-Klasse oder ein Model 3 als Taxi...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /