Abo
  • IT-Karriere:

Citroën Ami One: Elektrokreuzung zwischen Mofa und Auto

Citroën hat mit dem Ami One ein Konzeptfahrzeug vorgestellt, das zwar nur 45 km/h erreicht, aber oftmals keinen Pkw-Führerschein erfordert. Die Reichweite des kompakten vierrädrigen Fahrzeugs liegt bei 100 km.

Artikel veröffentlicht am ,
Citroën Ami One
Citroën Ami One (Bild: Citroën)

Citroën wird das sogenannte Microcar Ami One auf dem Genfer Automobilsalon 2019 präsentieren. Microcars oder Leichtautos können in vielen Ländern ab 16 Jahren gefahren werden, wenn sie bestimmte Gewichtsgrenzen nicht überschreiten. Das Leergewicht ohne Akku darf 350 kg nicht überschreiten. Ob das beim vorgestellten Konzeptfahrzeug der Fall ist, spielt insofern keine Rolle, als dass es nicht für die Straße zugelassen wird.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf

Die Fahrzeuge schließen die Lücke zwischen Motorrad und Auto und bieten Platz für zwei Personen. Bisher werden sie aber nur als Sparte wahrgenommen.

Das Ami One ist für die Stadt konzipiert und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h sowie eine Reichweite von 100 km. Citroën sieht das Ami One als Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Fahrrädern, Rollern und Kickrollern. Das Fahrzeug ist 2,5 m lang, 1,5 m hoch und 1,5 m breit. Es wiegt inklusive Akku 425 kg.

Das Auto wird mit dem Smartphone auf- und zugeschlossen und letzteres per Induktion mittels einer Ladeschale aufgeladen. Erweiterte Funktionen wie Infotainment und Navigation können ebenfalls über das Smartphone realisiert werden. Die Steuerung der Benutzeroberfläche erfolgt über zwei Tasten am Lenkrad: einen Sprachbefehl zum Aufrufen des Assistenten und ein Dropdown-Menü zum Suchen nach Apps.

  • Citroën Ami One (Bild: Citroën)
  • Citroën Ami One (Bild: Citroën)
  • Citroën Ami One (Bild: Citroën)
  • Citroën Ami One (Bild: Citroën)
Citroën Ami One (Bild: Citroën)

Das Fahrzeug soll nicht nur für den Privatbesitz interessant sein, sondern auch von Carsharing-Plattformen eingesetzt werden. Bisher handelt es sich allerdings nur um ein Konzeptfahrzeug, bei dem nicht klar ist, ob es auf den Markt kommen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)

Gossip Girl 13. Mär 2019

Ehm doch! für vom Land in die Stadt zu gelangen? Oder ohne Todessehnsucht in der Stadt...

maxule 23. Feb 2019

Und ich empfinde es als ignorant und rücksichtslos, respektlos und unhöflich, sich nach...

oldmcdonald 21. Feb 2019

Ich meine, 10W Sitzheizungen gibt's gar nicht Oder ist das die E-Auto-Edition, von...

Tekkie112 21. Feb 2019

Ich mache mir nur Gedanken, dass das Fahrzeug wieder zu teuer ist. Mehr als 6000¤ dürfte...

Turd 21. Feb 2019

Oder lasst mich raten...Man muß das Teil mit seinen abgeschnittenen Eiern starten, lol.


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /