Abo
  • Services:
Anzeige
Ciscos Studie zeigt, wie sehr sich Verkaufszyklen durch Datenschutzbedenken verzögern.
Ciscos Studie zeigt, wie sehr sich Verkaufszyklen durch Datenschutzbedenken verzögern. (Bild: Cisco)

Cisco-Studie: Ein guter Datenschutzplan verhindert Geldverluste

Ciscos Studie zeigt, wie sehr sich Verkaufszyklen durch Datenschutzbedenken verzögern.
Ciscos Studie zeigt, wie sehr sich Verkaufszyklen durch Datenschutzbedenken verzögern. (Bild: Cisco)

Die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung ist für Cisco ein Anlass, Unternehmenseffizienz mit dem dadurch nötigen Datenschutz in Verbindung zu bringen. Das Ergebnis scheint eindeutig: Schlecht optimierte Branchen verzögern ihren Verkaufszyklus um Wochen. Schlusslicht sind Regierungsbehörden.

Vor dem Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai 2018 hat der Netzwerkhersteller Cisco eine Datenschutzstudie in Unternehmen durchgeführt. Das Ergebnis: Anstrengungen zum Datenschutz, um dem Gesetz zu entsprechen, verzögern den Verkaufszyklus der befragten Unternehmen um durchschnittlich 7,8 Wochen. In Deutschland sind es sogar 8,3 Wochen. China und Russland scheinen hingegen relativ anpassungsfähig zu sein. Dort sind es im Durchschnitt 2,8 respektive 3,3 Wochen.

Anzeige

Die mit Abstand am deutlichsten betroffene Branche sind Regierungsbehörden. Dort soll sich der Bearbeitungszyklus laut einer Grafik um bis zu 19 Wochen verzögern, gefolgt vom Gesundheitswesen mit 10 Wochen Verzug. Agiler sind der Energiesektor mit 2 und die Pharmaindustrie mit 2,5 Wochen von der Kundenakquise bis hin zum Vertragsabschluss.

  • Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)
  • Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)
  • Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)
  • Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)
  • Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)
Ciscos Datenschutzstudie 2018 (Bild: Cisco)

Das kann mehrere Ursachen haben: Beispielsweise könnten die weniger betroffenen Branchen bereits gut auf die kommenden Datenschutzrichtlinien vorbereitet sein - oder sie interessieren sich dafür einfach weniger. Das Problem kann aber auch an langen Entscheidungswegen innerhalb der Unternehmensstruktur liegen. In Behörden sind diese typischerweise sehr komplex.

Besserer Datenschutz gleich weniger Geldverlust

Einen Zusammenhang zwischen der Datenschutzreife eines Unterrnehmens und der Verzögerung im Verkauf scheint es zumindest laut Cisco zu geben. Je etablierter Datenschutz in der Unternehmenstrategie ist, desto kürzer scheint die Verzögerung zu sein. Nach dem Aicpa/cica-Modell als optimiert geltende Unternehmen rechnen nur mit 3,4 Wochen Verzögerung. Ad-Hoc-Firmen, die nur ungenügende Datenschutzmaßnahmen impelementiert haben, schätzen den Verzug auf 16,8 Wochen.

Einen ähnlichen Trend sieht Cisco beim Verlust von Geldwerten. Je besser Datenschutz praktiziert werde, desto weniger Geld gehe durch Verletzungen der Privatsphäre und Angriffe verloren. 74 Prozent der als Ad-Hoc eingestuften Unternehmen berichteten von Verlusten von über 500.000 US-Dollar durch mangelhaften Datenschutz. Bei optimierten Organisationen seien es nur noch 39 Prozent.

Datenschutz kann also wohl auch greifbare Geldwerte schützen. Allerdings ist die Investition in ausreichende IT-Hardware eine Hürde, die gerade kleine Unternehmen schwer überwinden können.


eye home zur Startseite
itse 09. Feb 2018

komscher scheiß-egal artikel. dabei gibt es doch in den absatzmärkten von cisco eh kaum...

Themenstart

Smillie 09. Feb 2018

Wenn ja, hier die Bitte zu erklären, was Datenschutz mit Verkaufsabschlüssen zu tun hat...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Netzkarte, Signalanzeige - keine Aussagekraft bei O2

    Stepinsky | 00:09

  2. Re: Bitter nötig

    dominikp | 00:05

  3. Re: Wo ist der Sinn?

    marlborobluefresh | 00:05

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    bombinho | 21.02. 23:59

  5. Re: Bald kommt UHD+

    Gladiac782 | 21.02. 23:59


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel