Cisco: Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

Datenverkehr und Verbrauch überwachen: Ciscos Jasper Control Center for Mobile Enterprise verwaltet Smartphones und Tablets in Unternehmen. Darüber lassen sich zentral Mobilfunktarife und das Nutzungsverhalten von Mitarbeitern einsehen.

Artikel veröffentlicht am ,
In der Software lassen sich verschiedene Nutzungsregeln einstellen.
In der Software lassen sich verschiedene Nutzungsregeln einstellen. (Bild: Cisco)

Eine zentrale Verwaltung von Geräten: Cisco hat das Jasper Control Center for Mobile Enterprise vorgestellt. Dieses System soll mobile Endgeräte, beispielsweise Smartphones, Tablets oder Wearables, zentral verwalten können.

Stellenmarkt
  1. Frontend Engineer (w/m/d) bei ARD Online
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  2. Manager Engineering (w/m/d) - CAD Applications
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

Die Software ist eine Erweiterung des Cisco Jasper Control Centers, das verschiedene Internet-of-Things-Geräte, etwa Kameras oder Lichtsensoren verwalten kann. Ciscos Ziel ist es, mit dem neuen Programm die Kosten für mobile Geräte innerhalb eines Unternehmens zu reduzieren.

  • Das Dashboard zeigt die Datennutzung in einem Zeitraum an. (Screenshot: Cisco)
  • Es lassen sich Regeln für einzelne Geräte festlegen. (Screenshot: Cisco)
  • Eine Übersicht zeigt registrierte Geräte an. (Screenshot: Cisco)
  • Die Jasper-Erweiterung soll Überwachungsprozesse automatisieren.<br> (Screenshot: Cisco)
  • Es kann ein maximales Budget für einzelne Geräte eingestellt werden.<br> (Screenshot: Cisco)
Das Dashboard zeigt die Datennutzung in einem Zeitraum an. (Screenshot: Cisco)

Im Programm werden sämtliche registrierte Geräte zu diesem Zweck angezeigt. Control Center for Mobile Enterprise überwacht zudem sämtlichen Mobiltraffic, der mit registrierten Geräten getätigt wird. Anhand dieser Daten können die Kosten für jeden einzelnen Mitarbeiter aufgeschlüsselt werden. Es soll beispielsweise möglich sein, Sprachdaten und SMS-Kosten einzusehen.

Beschränktes Guthaben für einzelne Geräte

In der Software lässt sich ein Guthabenlimit für einzelne Geräte einstellen. Erreicht ein Nutzer das Limit, können Dienste gesperrt oder Mobilfunktarife angepasst werden. Das soll unerwünschte Kosten verhindern, die etwa beim Überziehen des Datenvolumens auftreten können. Umgedreht soll es aber auch möglich sein, Datentarife automatisch aufzustocken, wenn ein Limit erreicht ist.

Golem Karrierewelt
  1. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem zeigt die Übersicht abgelaufene oder ungenutzte Sim-Karten an, die bei Bedarf gesperrt oder reaktiviert werden können. Das soll den Missbrauch von Mobilfunknummern verhindern, die mit den Sim-Karten in Verbindung stehen.

Innerhalb des Jasper Control Center for Mobile Enterprise soll das Ausrollen neuer Updates und Funktionen für registrierte Endgeräte möglich sein. Zusätzlich soll ein Administrator die SIM-Karte zentral wechseln können - vorausgesetzt die verwendeten Geräte nutzen eine frei nutzbare eSIM-Karte.

Zum Preis der neuen Jasper-Erweiterung äußerte sich Cisco nicht. Auf der Homepage ist es aber möglich, eine Produktdemo anzufordern. Üblicherweise werden die Preise für das Produkt über einzelne Verträge individuell vereinbart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /