Abo
  • Services:
Anzeige
Cisco-Cloud-Studie: Mobile Netze in Deutschland sind zu langsam
(Bild: Cisco)

Cisco-Cloud-Studie: Mobile Netze in Deutschland sind zu langsam

Cisco-Cloud-Studie: Mobile Netze in Deutschland sind zu langsam
(Bild: Cisco)

Für die Anforderungen der Cloud ist die Leistung der mobilen Netzwerke in Deutschland nicht ausreichend. Im Festnetz gibt es dagegen keine Probleme.

Die mobilen Netzwerke in Deutschland sind für die Cloud nicht leistungsfähig genug. Das ergab der Cisco Global Cloud Index. Danach müssten die Netzwerke mindestens 2.500 KBit/s im Download, 1.000 KBit/s im Upload und unter 100 ms Latenzzeit bieten.

Anzeige

Die mobilen Netzwerke weisen vor allem bei Businessnetzen mit Durchschnittswerten von 4.549 KBit/s Download-, 1.518 KBit/s Upload-Geschwindigkeit und 129 ms Latenzzeit aber deutlich schwächere Werte auf als in vergleichbaren Ländern wie Dänemark.

In festen Netzwerken in Deutschland wurden dagegen durchschnittlich 16.218 KBit/s im Download, 2.594 KBit/s im Upload und 51 ms Latenzzeit gemessen, "womit sie vollständig für Cloud-Dienste geeignet sind", so die Studie.

Bis 2017 soll sich nach den Berechnungen der Cloud-basierte Datenverkehr im Rechenzentrum um das 4,5fache erhöhen und auf 5,3 Zettabyte im Jahr wachsen. Damit wächst der Anteil der Cloud im Rechenzentrum von 46 Prozent im Jahr 2012 auf 69 Prozent im Jahr 2017.

"Wir erwarten in den kommenden Jahren eine große Steigerung des Cloud-Verkehrs", sagte Oliver Tuszik, Chef von Cisco Deutschland. Der weltweite Datenverkehr in Rechenzentren soll sich auf 7,7 Zettabyte verdreifachen. Rund 17 Prozent davon werden von privaten Nutzern erzeugt. 76 Prozent sind Datenverschiebungen innerhalb der Rechenzentren für Storage, Produktion und Entwicklung in virtualisierten Umgebungen. Die restlichen 7 Prozent entfallen auf den Verkehr zwischen Rechenzentren wie für Datenreplikation und Updates.

In Westeuropa wächst der Cloud-basierte Datenverkehr nicht ganz so stark wie im weltweiten Durchschnitt. Von 2012 bis 2017 steigt der Wert um das 3,4fache auf 770 Exabyte. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 28 Prozent im Vergleich zu weltweit 35 Prozent.


eye home zur Startseite
kruemelmonsta 21. Okt 2013

Ich frag mich nur wer dann dafür sorgt, dass deine tolle Armee immer genug Öl hat. Und...

ndakota79 20. Okt 2013

Also ich muss auch sagen, dass ich nie so ein Internet Verschwender war Ich habe...

lisgoem8 20. Okt 2013

in einem Fall bei jemand gab es trotz bester DSL 16er - Leitung der Telekom Downloadraten...

Rulf 20. Okt 2013

tja und auf sylt und den kanalinseln ist der empfang auch spitze...kann ich mir denken

petameter 19. Okt 2013

Sollte man Infografiken nicht auch in einer lesbaren Größe bereitstellen? Schließlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  2. MOMENI Gruppe, Hamburg
  3. Remira GmbH, Bochum
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. zusammen nur 3,99€
  2. 699,00€
  3. 37,49€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter...

    basti2k | 05:56

  2. Re: Was ist mit Salt?

    GnomeEu | 05:41

  3. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  4. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  5. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel