Abo
  • Services:

Cisco Cloud Services: Cisco steckt 1 Milliarde US-Dollar in Cloud-Angebot

Cisco will eigene Cloud-Dienste anbieten. In den neuen Geschäftsbereich fließt 1 Milliarde US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Cisco Cloud Services: Cisco steckt 1 Milliarde US-Dollar in Cloud-Angebot
(Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Cisco Systems will die neue Sparte Cisco Cloud Services gründen und in den Bereich über die nächsten zwei Jahre 1 Milliarde US-Dollar investieren. Das gab der weltgrößte Netzwerkausrüster laut einem Bericht des Wall Street Journals bekannt. Die Investition soll für Rechenzentren ausgegeben werden, erklärte Cisco.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Als Partner für das Cloud-Angebot will Cisco mit dem australischen Telekommunikationskonzern Telstra, dem US-Hardware-Großhändler Ingram Micro und dem indischen IT-Dienstleister Wipro zusammenarbeiten.

Cisco will das Cloud-Angebot offenbar nicht selbst vermarkten, sondern seinen Kunden und Providern als Produkt bereitstellen, das die Unternehmen großen Konzernen anbieten können, ohne selbst ein Risiko mit hohen Investitionen einzugehen, sagte Rob Lloyd, Cisco President Development and Sales.

Im zweiten Geschäftsquartal, das Ende Januar 2014 endete, sank der Umsatz bei Cisco um 8 Prozent auf 11,2 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn halbierte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 1,4 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen im Februar mitteilte.

Cisco musste vor Steuern 655 Millionen US-Dollar zurückstellen, für die "Beseitigung von Problemen mit Speicherkomponenten in bestimmten Produkten, die in den vorherigen Geschäftsjahren verkauft wurden", wie der Netzwerkausrüster ausführte.

Cisco stellt Router und Switches her. Schon im Vorquartal war die Nachfrage aus Schwellenländern schwächer geworden. Mit ein Grund dafür waren die Enthüllungen über die Spionage und Überwachung des US-Geheimdienstes NSA. Insbesondere die chinesischen Kunden misstrauten der US-Technik von Cisco. In China hat Cisco mit Huawei und ZTE zudem starke Konkurrenten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€

Bengurion 25. Mär 2014

Brüller!

Anonymer Nutzer 25. Mär 2014

Du,es macht überhaupt keinen Sinn mehr diesbezüglich der Meinung zu sein man hätte die...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /