Abo
  • Services:
Anzeige
Call+-Logo
Call+-Logo (Bild: Vodafone)

Circuit-Switch-Call: Vodafone startet Call+-Zusatzfunktionen für Anrufe

Call+-Logo
Call+-Logo (Bild: Vodafone)

Call+ nennt Vodafone seinen leitungsvermittelten Circuit-Switch-Call. Vor und während des Gespräches können Daten ausgetauscht werden.

Anzeige

Vodafone startet seinen neuen Telefonieservice Call+, der Erweiterungen für Telefongespräche ermöglicht. Das hat das Unternehmen am 17. Juli 2015 bekanntgegeben. Mit Call+ kann bei Verbindungsaufbau ein Foto oder ein Betreff-Text an den Gesprächspartner geschickt werden. Während des Gesprächs können Standortinformationen, Fotos, Videos und Zeichnungen übermittelt oder die Videofunktion hinzugeschaltet werden. Eine Konferenzschaltung mit bis zu vier weiteren Personen ist möglich. Nach dem Anruf haben beide Gesprächspartner über ihre Anrufprotokolle Zugriff auf die Inhalte, die während der Telefonieverbindung geteilt oder erstellt wurden.

Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken sagte Golem.de, es sei ein leitungsvermittelter Circuit-Switch-Call; kein IP. "Abgerechnet wird der Telefonanruf wie jeder andere leitungsvermittelte Call auch. In der Regel haben die Kunden eine Sprach-Flatrate oder sie werden gemäß Mobilfunk-Vertrag zu den Minuten-Preisen für Telefonie abgerechnet".

App über Vodafone Updates aufspielen

Anfangs können Vodafone-Kunden Call+ mit ihrem Android-Smartphone ab Version 4.0 über Vodafone Updates installieren. Voraussichtlich im September soll die App in den Appstores von Google und Apple zu finden sein. Besitzer der VoLTE-fähigen Smartphones Sony Xperia Z3 oder Sony Xperia Z3 Compact erhalten Call+ in Kürze per Firmware-Update. Weitere Smartphones wie das Samsung Galaxy S6 würden folgen, erklärte der britische Mobilfunkbetreiber.

Bei Installation der App erhält der Kunde sowohl Vodafone Call+ als auch den Vodafone Kurznachrichtendienst Message+. Beide Apps können unabhängig voneinander benutzt, aber nur zusammen deinstalliert werden. Call+ steht Vodafone-Kunden mit Laufzeitvertrag und Prepaid-Kunden zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Ovaron 18. Jul 2015

Klingt wie eine Antwort - ist aber keine.

Poison Nuke 17. Jul 2015

aktuell wird insbesondere im Festnetzbereich auf All-IP umgestellt. 5G Netzwerke...

M.P. 17. Jul 2015

Ich würde vermuten, daß die Daten auf diesem Wege deutlich sicherer sind als bei jeder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. twocream, Wuppertal
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  4. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel