Abo
  • Services:
Anzeige
Cinergy T2 Stick Micro
Cinergy T2 Stick Micro (Bild: Terratec)

Cinergy T2 Stick Micro: Terratec bringt DVB-T2 auf PC und Android

Cinergy T2 Stick Micro
Cinergy T2 Stick Micro (Bild: Terratec)

Terratec bringt mit dem Cinergy T2 Stick Micro eine DVB-T2-Empfangslösung für den Windows-PC und Android-Geräte. Der Empfänger wird über Micro-USB oder USB angeschlossen und überträgt das digitale TV-Programm des Antennenfernsehens mit einer Auflösung von bis zu 1080p.

Der Stick Cinergy T2 Stick Micro von Terratec erlaubt den Empfang von DVB-T2 auf dem Windows-PC oder -Notebook und unterstützt auch Tablets und Smartphones mit Android. Der kompakte Receiver wird mit USB oder Micro-USB angeschlossen. Verschlüsselte Sender kann er nicht darstellen. Das Gerät unterstützt den für DVB-T2 in Deutschland erforderlichen H.265 Codec und misst 39,7 x 21,4 x 8,5 mm. Das Gewicht liegt bei sechs Gramm.

Anzeige

Die Software enthält eine Videorekorderfunktion, mit der das Fernsehprogramm entweder direkt aufgenommen oder die Aufnahme über den EPG programmiert werden kann. Auch Videotext und Timeshift sind vorhanden. Im Lieferumfang sind neben der Windows-Software eine Teleskop- und eine Stabantenne sowie ein USB- zu Micro-USB-Adapter enthalten. Für Android wird nach Herstellerangaben im Google Play Store eine App bereitgestellt. Für Mac-Nutzer gibt es keine Software-Unterstützung.

Im März 2017 geht es los

Der Cinergy T2 Stick Micro soll im August 2016 für rund 50 Euro in den Handel kommen. DVB-T2 startet am 29. März 2017 in zahlreichen Ballungsräumen: Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern sind für die erste Stufe des neuen Antennenfernsehens geplant. Bei DVB-T2 soll es rund 40 Fernsehprogramme überwiegend in HD in 1080p geben. Private Sender werden nur gegen ein monatliches Entgelt zu empfangen sein.

Bereits seit dem 31. Mai 2016 werden in ausgewählten Ballungsräumen die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF im Rahmen einer ersten Stufe von DVB-T2 HD zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Angebot verbreitet.


eye home zur Startseite
monosurround 09. Dez 2016

Einfach aus den Favoriten löschen, dann kann das mit dem vorbeizappen nicht mehr...

TVfreak 09. Jul 2016

mein Android Smartphone hat einen Hardware Hevc Decoder. hatte ich vorher nicht gewußt...

0xDEADC0DE 11. Jun 2016

Es ging um den Begriff "veraltet", nicht "alt". Unter "veraltet" verstehe ich z. B. den...

mecki1101 10. Jun 2016

Am 31. Mai 2016 begann die erste Stufe der Einführung von DVB-T2 HD mit sechs Programmen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Stoker | 23:26

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    FreierLukas | 23:23

  3. Re: LTE900 seit ein paar Tagen vielerorts gro...

    Axido | 23:18

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 23:17

  5. Da werden die Browserhersteller wohl reagieren...

    xMarwyc | 23:16


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel