Abo
  • Services:
Anzeige
Cinergy T2 Stick Micro
Cinergy T2 Stick Micro (Bild: Terratec)

Cinergy T2 Stick Micro: Terratec bringt DVB-T2 auf PC und Android

Cinergy T2 Stick Micro
Cinergy T2 Stick Micro (Bild: Terratec)

Terratec bringt mit dem Cinergy T2 Stick Micro eine DVB-T2-Empfangslösung für den Windows-PC und Android-Geräte. Der Empfänger wird über Micro-USB oder USB angeschlossen und überträgt das digitale TV-Programm des Antennenfernsehens mit einer Auflösung von bis zu 1080p.

Der Stick Cinergy T2 Stick Micro von Terratec erlaubt den Empfang von DVB-T2 auf dem Windows-PC oder -Notebook und unterstützt auch Tablets und Smartphones mit Android. Der kompakte Receiver wird mit USB oder Micro-USB angeschlossen. Verschlüsselte Sender kann er nicht darstellen. Das Gerät unterstützt den für DVB-T2 in Deutschland erforderlichen H.265 Codec und misst 39,7 x 21,4 x 8,5 mm. Das Gewicht liegt bei sechs Gramm.

Anzeige

Die Software enthält eine Videorekorderfunktion, mit der das Fernsehprogramm entweder direkt aufgenommen oder die Aufnahme über den EPG programmiert werden kann. Auch Videotext und Timeshift sind vorhanden. Im Lieferumfang sind neben der Windows-Software eine Teleskop- und eine Stabantenne sowie ein USB- zu Micro-USB-Adapter enthalten. Für Android wird nach Herstellerangaben im Google Play Store eine App bereitgestellt. Für Mac-Nutzer gibt es keine Software-Unterstützung.

Im März 2017 geht es los

Der Cinergy T2 Stick Micro soll im August 2016 für rund 50 Euro in den Handel kommen. DVB-T2 startet am 29. März 2017 in zahlreichen Ballungsräumen: Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern sind für die erste Stufe des neuen Antennenfernsehens geplant. Bei DVB-T2 soll es rund 40 Fernsehprogramme überwiegend in HD in 1080p geben. Private Sender werden nur gegen ein monatliches Entgelt zu empfangen sein.

Bereits seit dem 31. Mai 2016 werden in ausgewählten Ballungsräumen die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF im Rahmen einer ersten Stufe von DVB-T2 HD zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Angebot verbreitet.


eye home zur Startseite
monosurround 09. Dez 2016

Einfach aus den Favoriten löschen, dann kann das mit dem vorbeizappen nicht mehr...

TVfreak 09. Jul 2016

mein Android Smartphone hat einen Hardware Hevc Decoder. hatte ich vorher nicht gewußt...

0xDEADC0DE 11. Jun 2016

Es ging um den Begriff "veraltet", nicht "alt". Unter "veraltet" verstehe ich z. B. den...

mecki1101 10. Jun 2016

Am 31. Mai 2016 begann die erste Stufe der Einführung von DVB-T2 HD mit sechs Programmen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, Bamberg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 5,99€
  3. 19,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  2. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  3. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  4. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  5. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  6. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  7. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  8. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  9. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  10. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Curie-Temperatur?

    amagol | 03:39

  2. Re: Sand einfüllen

    amagol | 03:29

  3. wäre es in em fall nicht sinnvoll...

    My1 | 03:12

  4. Re: Jetzt also beim Laufen immer nach unten schauen?

    tingelchen | 02:44

  5. Re: Umweltschutz...

    Arkarit | 02:25


  1. 00:28

  2. 00:05

  3. 18:55

  4. 18:18

  5. 18:08

  6. 17:48

  7. 17:23

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel