Cinemascope: Luxus-Heimkino im 21:9-Format

Um zu Hause Filme kinogerecht auf einer Leinwand mit einem Seitenverhältnis von 21:9 sehen zu können, hat Projectiondesign einen Projektor mit einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln entwickelt. Sein Preis würde auch zu einem Mittelklasseauto passen.

Artikel veröffentlicht am ,
Avielo Optix Superwide 235
Avielo Optix Superwide 235 (Bild: Projectiondesign)

Der norwegische Hersteller Projectiondesign hatte schon im vergangenen Jahr mit dem Avielo Optix Superwide 235 einen Projektor mit einem DLP-Chip von Texas Instruments angekündigt, der eine Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln erreicht. Damit sind Projektionen im Cinemascope-Format 2,35:1 realisierbar, wie sie sonst in der Regel nur im Kino möglich sind. Nun ist der Projektor lieferbar.

  • 21:9-Leinwand für den Avielo Optix Superwide 235 (Bild: Audio Visions)
  • Avielo Optix Superwide 235 (Bild: Projectiondesign)
  • Avielo Optix Superwide 235 (Bild: Projectiondesign)
Avielo Optix Superwide 235 (Bild: Projectiondesign)
Stellenmarkt
  1. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
Detailsuche

Bislang mussten Heimkinobesitzer, die dieses Format zu Hause haben wollten, eine anamorphe Vorsatzoptik vor ihrem Projektor befestigen. Derartige Linsen können teilweise auch ein 16:9-Bild in ein 21:9-Format wandeln und kosten über 1.000 Euro. Wie das funktioniert, erklärt ein Artikel auf Cine4Home anschaulich mit Bildbeispielen.

Der Projektor Avielo Optix Superwide 235 kann wie ein normaler Projektor genutzt werden und ermöglicht die Zuspielung des Videos zum Beispiel über HDMI. Die Bildsignale von einem Blu-ray-Player müssen zum Beispiel von der 16:9-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln diagonal, also in zwei Richtungen auf ein Seitenverhältnis 21:9 skaliert werden, damit keine störenden schwarzen Balken oder Verzerrungen entstehen. Dafür sorgt die Elektronik im Beamer mit insgesamt vier Prozessoren, darunter einem VXP9452-Bildskalierer von Sigma Designs und einem Freescale IMX27 mit 400 MHz.

Alternativ kann das Bildsignal auch über Dual DVI nativ eingespielt werden, beispielsweise von einem PC aus. Die Helligkeit beziffert der Hersteller mit 3.000 ANSI-Lumen und das Kontrastverhältnis mit 7.000:1. Der Projektor misst 376 x 510 x 223 mm.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Preis des Avielo Optix Superwide 235 liegt laut dem deutschen Vertrieb Audio Visions bei 30.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /