Abo
  • Services:
Anzeige
Cinema 3D
Cinema 3D (Bild: MIT)

Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

Cinema 3D
Cinema 3D (Bild: MIT)

Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

Das Computer Science & Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des Massachusetts Institute of Technology hat eine neue Display-Technologie entwickelt, die 3D-Kino ohne Brille ermöglichen soll. Anders als bei bisherigen Ansätzen sieht jeder Zuschauer das gleiche Bild. Und statt nur mit 3D-Fernsehern zu funktionieren, soll die Technik bis hin zu Leinwänden skalierbar sein.

Anzeige

3D-Kino arbeitet mit Polarisation, die stereoskopische Darstellung erfolgt daher über Filter vor meist einem Projektor und in einer Brille beim Nutzer sowie einer beschichteten Leinwand. Moderne 3D-Fernseher kommen ohne Brille aus, denn die autostereoskopische Darstellung wird durch eine Parallaxenbarriere oder ein Linsenraster generiert, wodurch jedes Auge sein eigenes Bild erhält. Für Kinosäle eignet sich diese Technik allerdings nicht, da nur für einen eingeschränkten Blickwinkel und bei einem bestimmten Abstand eine korrekte Stereodarstellung gelingt. Bei mehreren Zuschauern sinkt zudem die Auflösung pro Auge zu stark, da jeder Nutzer den Film in 3D sehen soll, und die Parallaxenbarrieren erfordern sehr helle Projektoren.

Beim Cinema 3D, so nennt das CSAIL seinen Ansatz, werden eine Vielzahl von Parallaxenbarrieren generiert - nämlich für jeden Zuschauer passend - und durch Linsen sowie Spiegel wird die Reichweite erhöht. Da in einem Kinosaal bekannt ist, wo sich welche Sitze befinden und die Nutzer sich selbst sowie ihren Kopf samt Augenpaar während der Vorführung üblicherweise kaum von der Stelle bewegen, sei die Anpassung des 3D-Cinema relativ einfach.

Noch handelt es sich bei Cinema 3D um einen Prototyp, der kaum größer als ein Blatt Papier ist und über 50 Sets aus Linsen und Spiegeln benötigt. MIT-Professor Matusik sieht Cinema 3D aber als nächsten Schritt für 3D-Kino und gibt sich optimistisch, wenn auch erst mit den Betreibern geklärt werden muss, ob Cinema 3D überhaupt finanziell durchführbar ist.


eye home zur Startseite
chefin 01. Aug 2016

Wenn du den Rand siehst, interessiert dich der Film sowieso nicht. Dann fängst du an die...

Komischer_Phreak 31. Jul 2016

Das nennt sich rhetorische Frage. Deine Frage wäre auch rhetorisch, sofern Du diese...

Eheran 30. Jul 2016

Oder wie soll das mit einem LCD hintendran funktionieren? Was ist dann mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TU Bergakademie Freiberg, Freiberg
  2. SEG System-EDV und Organisationsgesellschaft mbH, Hamburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...
  2. 599,00€ statt 699,00€ (Versandkostenfrei)
  3. 49,00€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren 2 Milliarden Euro in FTTH/B

  2. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  3. Amazon

    432 Milliarden mit falscher Ware

  4. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  5. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  6. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  7. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo

  8. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  9. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  10. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Trollversteher | 12:04

  2. Re: Ich bin mal gespannt...

    mnementh | 12:03

  3. Re: Z.B. https://soloflix.de/

    chefin | 12:02

  4. Re: Die Deutschen:

    bofhl | 12:00

  5. Re: Laaangweilig

    kamillentee | 11:57


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:04

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel