Chuwi Higame im Kurztest: Schlanke, schicke, schnelle Flugzeugturbine

Das Higame von Chuwi ist wie Intels NUC ein Mini-PC mit einem Kaby-Lake-G-Prozessor. Die RX-Vega-M-Grafikeinheit und die Intel-CPU leisten gute Arbeit, trotzdem enttäuscht die Box im Vergleich zum Konkurrenten.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Higame ist eine leistungsfähige Box.
Das Higame ist eine leistungsfähige Box. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Wo sind eigentlich die ganzen PCs mit Kaby Lake G? Intels Kombination aus Intel-CPU und Polaris-/Vega-Grafikchip von AMD scheint bei Herstellern kaum Anklang zu finden. Einzig der chinesische Hersteller Chuwi, der für mehr oder weniger offensichtliche Kopien bekannter Hardware bekannt ist, konnte mit dem Higame einen Mini-PC finanzieren, der sich neben dem NUC von Intel (Test) platziert - als kleine und leistungsfähige Maschine, die darauf wartet, zu einem funktionalen Multimedia-PC umgebaut zu werden.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    •  /