• IT-Karriere:
  • Services:

Vivaldi mit vielen Schnellbefehlen

Mit der Version 2.1 von Vivaldi gab es bereits einige neue Schnellbefehle. Wenn noch keine Eingaben gemacht wurden, erscheinen hier die geöffneten Tabs. Werden dann Buchstaben eingegeben, erscheinen alle damit übereinstimmenden Tabs in der Liste, die anderen weden nicht länger angezeigt. Ein Tab-Wechsel kann damit vor allem bei vielen offenen Tabs vereinfacht werden.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Stuttgart
  2. Team H&C talents der Höchsmann & Company KG, Berlin

Darüber hinaus kann auf diese Weise auch der Verlauf durchsucht werden, um eine kürzlich besuchte Webseite schnell zu finden. Aber auch viele Befehle von Vivaldi selbst können darüber aufgerufen werden, so können etwa Notizen darüber angelegt werden. In den Einstellungen von Vivaldi lässt sich das Verhalten der Schnellbefehle umfangreich konfigurieren. Bei Bedarf können der Verlauf, die Lesezeichen oder die Notizen ignoriert werden.

Mittels der Schnellbefehle lassen sich Lesezeichen besonders schnell aufrufen. Dazu müssen diese vorher bearbeitet werden. Wer Kürzel für seine oft besuchten Lesezeichen hintelegt hat, kann diese unmittelbar aufrufen. Im Schnellbereich genügt es dann, nur das Kürzel einzugeben und unverzüglich öffnet sich die gewünschte Webseite - der Nutzer spart sich damit die Betätigung der Return-Taste. Diese Funktion kann global an- oder ausgeschaltet werden.

Neue Funktionen für Browser-Tabs

Über die Schnellbefehle lassen sich seit Vivaldi 2.2 die Tastenbefehle innerhalb einer Webseite anzeigen, um solche Webseiten gut mit der Tastatur steuern zu können. Zudem können mittels Schnellbefehle gezielt die zuletzt geschlossenen Tabs angezeigt werden. Es ist erklärtes Ziel von Vivaldi, eine möglichst umfangreiche Bedienung mit der Tastatur zu erlauben, damit anspruchsvolle Anwender nicht immer zwischen Maus und Tastatur wechseln müssen. Mit den vielen Funktionen in den Schnellbefehlen wird dieser Anspruch umgesetzt.

Mit Version 2.2 und 2.3 von Vivaldi gab es vor allem umfangreiche Optimierungen an den Funktionen rund um Browser-Tabs. So lassen sich ausgewählte Tabs als eigene Sitzung speichern und auf Wunsch werden zusammengehörige Tabs automatisch zu einem Tabstapel zusammengefasst. Wenn der Nutzer dann aus einem Tab heraus mehrere Links öffnet, werden alle weiteren Tabs zu einem Stapel zusammengefasst. Die Funktion ist abschaltbar und mit Vivaldi 2.4 können Tabstapel nach einem Doppelklick umbenannt werden.

Seit Vivaldi 2.2 lassen sich in Webseiten eingebundene HTML5-Videos in einem eigenen Fenster abspielen. Dies kann dazu genutzt werden, um das Video parallel laufen zu lassen und dabei weiter in der Webseite lesen. Und mit Vivaldi 2.3 gab es einige Neuerungen rund um die Adressleiste. Bei Eingaben können nun bei Bedarf häufig besuchte Seiten ganz nach oben in die erscheinende Liste gepackt werden - noch vor den Lesezeichen.

Vivaldi 2.4 steht für Windows, Mac und Linux zum Herunterladen bereit. Wer neue Funktionen vorab ausprobieren möchte, kann die Snapshot-Versionen von Vivaldi installieren, die meist zuverlässig und stabil arbeiten.

Vivaldi unterscheidet sich von anderen Browsern am Markt durch viele Komfortfunktionen und durch viele Anpassungsmöglichkeiten für den Anwender. Der Nutzer soll den Browser möglichst gut für die eigenen Bedürfnisse einstellen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Chromium-Browser: Vivaldi 2.4 erhält Browser-Profile
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

ThomasV 27. Mär 2019

Der Weg ist letztendlich wurscht. Allein das Ergebnis zählt. Wie im Fussball. ;)

thrust26 27. Mär 2019

Sehr gut!


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /