Vivaldi mit vielen Schnellbefehlen

Mit der Version 2.1 von Vivaldi gab es bereits einige neue Schnellbefehle. Wenn noch keine Eingaben gemacht wurden, erscheinen hier die geöffneten Tabs. Werden dann Buchstaben eingegeben, erscheinen alle damit übereinstimmenden Tabs in der Liste, die anderen weden nicht länger angezeigt. Ein Tab-Wechsel kann damit vor allem bei vielen offenen Tabs vereinfacht werden.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist First & Second Level Support (m/w/d)
    COLUMBUS McKINNON EMEA GmbH, Wuppertal, Kissing
  2. IT-Systemtechniker in der Leit- und Kommunikationstechnik der Werkfeuerwehr (m/w/d)
    CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen
Detailsuche

Darüber hinaus kann auf diese Weise auch der Verlauf durchsucht werden, um eine kürzlich besuchte Webseite schnell zu finden. Aber auch viele Befehle von Vivaldi selbst können darüber aufgerufen werden, so können etwa Notizen darüber angelegt werden. In den Einstellungen von Vivaldi lässt sich das Verhalten der Schnellbefehle umfangreich konfigurieren. Bei Bedarf können der Verlauf, die Lesezeichen oder die Notizen ignoriert werden.

Mittels der Schnellbefehle lassen sich Lesezeichen besonders schnell aufrufen. Dazu müssen diese vorher bearbeitet werden. Wer Kürzel für seine oft besuchten Lesezeichen hintelegt hat, kann diese unmittelbar aufrufen. Im Schnellbereich genügt es dann, nur das Kürzel einzugeben und unverzüglich öffnet sich die gewünschte Webseite - der Nutzer spart sich damit die Betätigung der Return-Taste. Diese Funktion kann global an- oder ausgeschaltet werden.

Neue Funktionen für Browser-Tabs

Über die Schnellbefehle lassen sich seit Vivaldi 2.2 die Tastenbefehle innerhalb einer Webseite anzeigen, um solche Webseiten gut mit der Tastatur steuern zu können. Zudem können mittels Schnellbefehle gezielt die zuletzt geschlossenen Tabs angezeigt werden. Es ist erklärtes Ziel von Vivaldi, eine möglichst umfangreiche Bedienung mit der Tastatur zu erlauben, damit anspruchsvolle Anwender nicht immer zwischen Maus und Tastatur wechseln müssen. Mit den vielen Funktionen in den Schnellbefehlen wird dieser Anspruch umgesetzt.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Mit Version 2.2 und 2.3 von Vivaldi gab es vor allem umfangreiche Optimierungen an den Funktionen rund um Browser-Tabs. So lassen sich ausgewählte Tabs als eigene Sitzung speichern und auf Wunsch werden zusammengehörige Tabs automatisch zu einem Tabstapel zusammengefasst. Wenn der Nutzer dann aus einem Tab heraus mehrere Links öffnet, werden alle weiteren Tabs zu einem Stapel zusammengefasst. Die Funktion ist abschaltbar und mit Vivaldi 2.4 können Tabstapel nach einem Doppelklick umbenannt werden.

Seit Vivaldi 2.2 lassen sich in Webseiten eingebundene HTML5-Videos in einem eigenen Fenster abspielen. Dies kann dazu genutzt werden, um das Video parallel laufen zu lassen und dabei weiter in der Webseite lesen. Und mit Vivaldi 2.3 gab es einige Neuerungen rund um die Adressleiste. Bei Eingaben können nun bei Bedarf häufig besuchte Seiten ganz nach oben in die erscheinende Liste gepackt werden - noch vor den Lesezeichen.

Vivaldi 2.4 steht für Windows, Mac und Linux zum Herunterladen bereit. Wer neue Funktionen vorab ausprobieren möchte, kann die Snapshot-Versionen von Vivaldi installieren, die meist zuverlässig und stabil arbeiten.

Vivaldi unterscheidet sich von anderen Browsern am Markt durch viele Komfortfunktionen und durch viele Anpassungsmöglichkeiten für den Anwender. Der Nutzer soll den Browser möglichst gut für die eigenen Bedürfnisse einstellen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Chromium-Browser: Vivaldi 2.4 erhält Browser-Profile
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. 30.000 Menschen sahen zu: Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream
    30.000 Menschen sahen zu
    Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream

    Cyberkriminelle haben auf Youtube eine Keynote des Herstellers Apple vorgetäuscht, um Zuschauer um Bitcoin zu betrügen.

  2. Eco-SIM: Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein
    Eco-SIM
    Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein

    Laut Vodafone ist das Netz schon grün. Auch die SIM-Karte soll umweltfreundlich werden. Doch ganz so einfach ist es nicht.

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /