Abo
  • IT-Karriere:

Chromium-Browser: Neue Vivaldi-Version bietet Stummschaltung für Tabs

Es gibt eine neue Version des Browsers Vivaldi, mit der sich der bereits umfangreich konfigurierbare Browser noch besser anpassen lässt. Unter anderem lassen sich Tabs bequem stummschalten und Flash kann auf Wunsch deaktiviert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vivaldi 2.7 ist verfügbar.
Vivaldi 2.7 ist verfügbar. (Bild: Vivaldi)

Vivaldi 2.7 ist da. Mit dem neuen Update bekommt der Chromium-Browser eine bessere Steuerung für die Audiowiedergabe in Tabs, eine verbesserte Profilnutzung und mehr Informationen beim Laden einer Webseite. Zudem gibt es eine Neuerung rund um Adobes Flash-Technik.

Stellenmarkt
  1. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

In jedem Browsertab kann die Audiowiedergabe generell deaktiviert werden. Mit einem Befehl im Kontextmenü des entsprechenden Tabs kann dieser stummgeschaltet werden. Dann sind auch keine Audiodaten von Videos mehr zu hören, so soll eine Störung durch automatisch abspielende Videos verhindert werden. Mit einem Rechtsklick mit der Maus auf einen beliebigen Hintergrundtab oder in den Fensterbereich eines anderen Tabs gibt es die Option, alle übrigen Tabs stummzuschalten. Damit lässt sich die Steuerung der Audiowiedergabe in den Browsertabs noch mehr individualisieren.

Bereits länger gibt es Einstellungen, um das ungewollte Abspielen von Audioinformationen in einem Hintergrundtab zu unterbinden. So kann in den Vivaldi-Einstellungen festgelegt werden, dass Audiodaten immer nur im gerade aktiven Tab zu hören sind. Zudem gibt es die Option "Aktiven Tab bevorzugen", damit ein Tab im Hintergrund weiterhin Audiodaten abspielt, wenn sich der Nutzer andere Tabs ohne Audioinhalte ansieht.

Mit der neuen Version von Vivaldi für die Windows-Plattform können Desktopverknüpfungen von Benutzerprofilen erstellt werden. Damit lässt sich der Browser direkt vom Windows-Desktop aus mit dem gewünschten Profil starten. In den Plugin-Einstellungen von Vivaldi kann die integrierte Flash-Funktion bei Bedarf deaktiviert werden.

Als weitere Neuerung informiert Vivaldi künftig besser darüber, was beim Laden einer Webseite passiert. Vor allem bei größeren Webseiten kann es dauern, bis der Browser diese darstellt. Hier sehen Vivaldi-Nutzer immerhin, mit welchen Aufgaben der Browser gerade beschäftigt ist.

Vivaldi 2.7 steht für Windows, Mac und Linux zum Herunterladen bereit. Wer neue Funktionen im Browser bereits vorab ausprobieren möchte, kann die Snapshot-Versionen von Vivaldi installieren, die meist zuverlässig und stabil funktionieren.

Vivaldi unterscheidet sich von anderen Browsern am Markt durch viele Komfortfunktionen und sehr viele Anpassungsmöglichkeiten für den Anwender. Der Nutzer soll den Browser möglichst gut für die eigenen Bedürfnisse einstellen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

demon driver 23. Aug 2019 / Themenstart

Ok, danke für die Info. Vielleicht schau ich mir das bei Gelegenheit auch nochmal an!

TmoWizard 21. Aug 2019 / Themenstart

Könnte es sein, daß der Vivaldi da "etwas" hinterher hinkt? Das ist ja sogar bei...

koki 21. Aug 2019 / Themenstart

Ah okay, dann macht das natürlich Sinn, denn Stumm schalten per se konnte Vivaldi auch...

LiPo 21. Aug 2019 / Themenstart

also ausser auf der Arbeit zum administrieren grottenalter Appliances? Ich weiss...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /