Abo
  • Services:
Anzeige
Die Android-App von Google Play Music erhält ein Update.
Die Android-App von Google Play Music erhält ein Update. (Bild: Screenshot Golem.de)

Chromecast Play-Music-Update bringt Streaming auf externe Geräte

Googles Musik-App Play Music erhält ein Update, das es dem Nutzer ermöglicht, Musik per WLAN auf passende externe Geräte zu streamen. Außerdem sollen Nutzer Musik aus der Cloud künftig nicht nur im internen Speicher, sondern auch auf der SD-Karte speichern können.

Anzeige

Google bereitet offenbar die Verteilung eines Updates der Android-App des eigenen Musikdienstes Play Music vor. Die Version 5.1 soll in den nächsten Tagen ausgerollt werden, über die Internetseite Androidpolice.com ist die neue Version bereits als APK-Datei herunterladbar.

  • Nach dem Update der Android App von Play Music erscheint in der rechten oberen Ecke das neue Chromecast-Symbol. (Screenshot: Golem.de)
  • Dieses wird auf unserem Gerät allerdings erst sichtbar, nachdem wir einen Bluetooth-Lautsprecher angeschlossen haben. (Screenshot: Golem.de)
  • Über einen Aktivitäten-Shortcut kann bereits jetzt die Möglichkeit genutzt werden, eine externe SD-Karte als Speicherort für Musik aus der Cloud auszuwählen. (Screenshot: Golem.de)
  • Startet der Nutzer Play Music über diesen speziellen Shortcut-Befehl, ...
  • ... öffnet sich die App mit einer Eingabeaufforderung, die den gewünschten Speicherplatz abfragt. (Screenshots: Golem.de)
Nach dem Update der Android App von Play Music erscheint in der rechten oberen Ecke das neue Chromecast-Symbol. (Screenshot: Golem.de)

Mit Chromecast auf externe Geräte streamen

Die neue Version der App enthält eine Funktion namens Chromecast. Damit können künftig Musikinhalte vom Smartphone oder Tablet per WLAN an ein passendes externes Gerät gestreamt werden. Die neue Chromecast-Funktion ist ein Hinweis darauf, warum auf Googles Supportseite kurzfristig ein Gerät gleichen Namens angezeigt wurde, wie unter anderem Caschys Blog berichtete. Möglicherweise handelt es sich hierbei um ein Dongle, das beispielsweise an einen Fernseher angeschlossen wird.

Zunächst konnten wir in der neuen Play-Music-App keinen Hinweis auf die Chromecast-Funktion finden. Als wir jedoch einen Bluetooth-Lautsprecher mit dem Smartphone verbunden hatten, erschien in der oberen rechten Ecke das neue, blaue Chromecast-Symbol. Die Streaming-Funktionalität ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher natürlich wenig sinnvoll, ist allerdings ein Hinweis auf die Funktion.

Anhand der Quellcode-Zeile "Unable to play the song. Can't play a sideloaded song remotely." vermutet Androidpolice.com, dass nur in der Cloud gespeicherte Musiktitel per Chromecast gestreamt werden können. Inwieweit das zutrifft, konnten wir mit der geleakten APK-Datei nicht überprüfen.

Externe SD-Karte jetzt als Speicherort möglich

Ein weiterer Quellcode-Abschnitt weist darauf hin, dass Play Music künftig die externe SD-Karte des Android-Gerätes als Speichermedium für aus der Cloud heruntergeladene Musik nutzen kann. Bisher speichert die App gekaufte Musik, die der Nutzer auch offline hören möchte, ausschließlich im internen Speicher des Smartphones oder Tablets. Bei Geräten mit kleinem Flash-Speicher kann das schnell zu Platzproblemen führen.

Momentan kann eine externe SD-Karte in den App-Einstellungen noch nicht als Speicherort ausgewählt werden. Diese Funktion wird womöglich in kommenden Updates ergänzt. Androidpolice.com berichtet von einem Trick, um bereits jetzt die SD-Karte als Speicherort auswählen zu können: Verfügt der Nutzer über einen Launcher, der auch App-Aktivitäten als Shortcuts auf dem Homescreen ermöglicht, kann die Aktion "ui.SDCardSelectorActivity" ausgewählt werden. Wird dieser Shortcut angeklickt, öffnet sich Play Music mit einem Auswahlfenster, das den gewünschten Speicherort abfragt. Auf unserem Testgerät konnten wir diese Vorgehensweise problemlos nachvollziehen.

Stellt Google heute Abend Android 4.3 vor?

Wann die neue Play-Music-App verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Google hat heute zu einer Veranstaltung geladen, auf der womöglich das neue Nexus 7 und die neue Android-Version 4.3 vorgestellt werden. Eventuell wird in diesem Zusammenhang auch die neue Play-Music-App vorgestellt. Die Veranstaltung wird ab 18 Uhr live auf Youtube gestreamt.


eye home zur Startseite
discokrueger 24. Jul 2013

...was mit DLNA möglich wäre. Das Multiroom Problem sehe ich auch. Kann ich aber wählen...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2013

Das weiß ich, leider kommt dort eine erbärmliche Soundqualität drüben an wenn nicht...

derphili 24. Jul 2013

hat schon jemand Erfolg mit streaming auf einen Sonos Receiver gehabt? Mit der Walkman...

Nardo 24. Jul 2013

Also mein Sony Arc S (Android 4.0.4) hat die Musik aus der Google Play Music App schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    NaruHina | 23:08

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    NaruHina | 23:07

  3. Re: Wie mache ich den Wählern ...

    AciidAciid | 23:04

  4. Re: Horizon zero dawn

    HerrMannelig | 23:03

  5. Re: Zwei Fragen fallen mir dazu ein

    Strongground | 22:54


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel