• IT-Karriere:
  • Services:

Chromecast hat eine enttäuschende Suchfunktion

Googles Stärke ist eigentlich die Suche, aber beim Chromecast merken wir davon nichts. Die Probleme fangen damit an, dass wir immer wieder bei der Sprachsuche nicht verstanden werden. Als wir mit dem Sprachbefehl "suche nach Emma" den gleichnamigen Film suchen, versteht der Google Assistant immer nur "ma", egal wie langsam wir sprechen. Als wir mittels "suche nach Arte" nach der passenden App suchen, wird immer wieder so was wie Artem oder Ähnliches verstanden. In anderen Fällen werden wir besser verstanden, aber dann hapert es ganz erheblich an den Suchergebnissen.

Stellenmarkt
  1. Volksbank Lahr eG, Lahr
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, 91074 Herzogenaurach

Wenn Filmtitel wenig eindeutig sind, dann versagt Googles Sprachsuche meist. Suchen wir nach dem Film Victoria, erhalten wir alle möglichen Informationen rund um den Namen Victoria; der Film wird erst gefunden, wenn wir in die Suche einfügen, dass es um einen Film geht. Das gleiche Problem haben wir auch bei anderen Titeln wie etwa Hugo. Google berücksichtigt zu wenig, dass die Sprachsuche auf dem Chromecast vornehmlich für Filme konzipiert ist.

Im direkten Vergleich verhält sich ein Fire-TV-Gerät für unseren Einsatzzweck besser. Suchen wir auf einem Fire-TV-Gerät nach diesen Begriffen, werden Filme mit der Bezeichnung im Titel angezeigt. Die Betonung liegt hier auf: mehrere Suchergebnisse. Beim Chromecast haben wir immer wieder damit zu kämpfen, dass Google zu wenig anzeigt.

Suche nach Iron Man findet nur den ersten Teil

Suchen wir nach Iron Man wird nur der erste Teil angezeigt und wir verstehen nicht, dass nicht auch die anderen Teile in den Suchergebnissen erscheinen. Der Verweis auf das Streamingabo mit dem Film ist erst unterhalb von Youtube-Ergebnissen zu finden. Suchen wir nach Iron Man 2 gibt es hingegen keine Youtube-Ergebnisse und wenn wir nach Iron Man 3 fragen, gibt es nur noch Youtube-Ergebnisse, aber keine Treffer zum Film in den Streamingabos.

Sehr schlechte Ergebnisse gab es auch, als wir nach etlichen Disney-Klassikern suchten. Als wir uns Robin Hood auf Disney+ anschauen wollten, fragten wir nach Robin Hood. Obwohl es viele unterschiedliche Verfilmungen davon gibt, zeigt Google bei der Sprachsuche nur einen einzigen Treffer an, den es im Joyn-Abo gibt, das bei uns aber nicht aktiv ist. Die Disney-Verfilmung im aktiven Disney+-Abo wird nicht gefunden. Als wir dann per Bildschirmtastatur nach Robin Hood suchen, gibt es ein anderes Ergebnis, aber der Disney-Film ist nicht dabei.

Alte Disney-Filme werden von der Google-Suche geheim gehalten

Enttäuschend waren auch die Ergebnisse als wir nach Aladdin, Dumbo und Mulan suchten. In allen Fällen wird uns immer nur die neue Realverfilmung von Disney angezeigt, es gibt keinen Hinweis darauf, dass es weitere Filme mit den gleichen Titeln gibt. Derzeit kann die Mulan-Neuverfilumg nur gegen Aufpreis im Abo von Disney+ angeschaut werden. Die Zeichentrickversion des Films ist kostenlos bei Disney+ verfügbar, wird aber von der Google-Suche nicht angezeigt.

  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Chromecast mit Google TV und USB-Netzteil (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Lautstärketasten sind an der Seite der Fernbedienung des Chromecast mit Google TV zu finden. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links die Fernbedienung des Chromecast mit Google TV und rechts daneben die Fernbedienung des Fire TV Stick 4K von Amazon (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung und rechts daneben Amazons Fire TV Stick 4K samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Im Weiterschauenbereich von Google TV fehlen Inhalte von Prime Video, Googles eigenem Dienst und allen Mediatheken (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • App-Bereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Watchlist von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchbereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Iron Man, findet die Google-Suche nur den ersten Teil. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Iron Man 3 wird von der Google-Suche nicht gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Dumbo, wird nur die Neuverfilmung gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Bei der Suche nach Der König der Löwen fehlt die Neuverfilmung. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • In den Kontoeinstellungen kann der Nur-Apps-Modus aktiviert werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Apps-Modus von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Hier können die abonnierten Streaming-Konten für Google TV angepasst werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Einzelne Abokonten lassen sich bei den Empfehlungen für Google TV ausblenden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Robin Hood, findet Google nur einen Treffer, obwohl es viel mehr Verfilmungen gibt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Wenn wir nach dem Film Victoria suchen, erhalten wir dieses Suchergebnis von Google. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Auf Google TV werden Aboinhalte mit Leih- und Kauftiteln vermischt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
Suchen wir nach Iron Man, findet die Google-Suche nur den ersten Teil. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)

Als wir nach Der König der Löwen suchen, wird uns diesmal die Realverfilmung von Disney vorenthalten. In den Suchergebnissen tauchen nur drei Zeichentrickfilme auf. Und eine Suche nach Fargo findet nur die Serie, nicht aber den ursprünglichen Film. Uns ist unbegreiflich, warum Google die Ergebnisse so stark kürzt, dass sie am Ende kaum noch sinnvoll nutzbar sind.

In der derzeitigen Version ist die Chromecast-Sprachsuche nach Filmen und Serien unbrauchbar. Und dabei wird die Suche auch benötigt, falls ein Film vom Chromecast aus auf die Google-TV-Watchlist gesetzt werden soll. Aber wenn wir den Titel nirgendwo angezeigt bekommen, können wir ihn auch nicht auf die Watchlist setzen.

Suche als Texteingabe ohne automatische Vervollständigung

Eine gewaltige Enttäuschung ist auch die Suche über die Bildschirmtastatur. Es gibt keine automatische Vervollständigung. Wenn wir also einen langen Filmtitel suchen, müssen wir diesen komplett eingeben. Das ist auf den Fire-TV-Geräten viel besser gelöst: Meist gibt es schon nach Eingabe von zwei oder drei Buchstaben den gewünschten Treffer als Vorschlag und wir müssen nicht viel tippen. Wir finden es unverständlich, dass Google bei allem rund um die Suchfunktion so miserabel abschneidet.

  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Chromecast mit Google TV und USB-Netzteil (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Lautstärketasten sind an der Seite der Fernbedienung des Chromecast mit Google TV zu finden. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links die Fernbedienung des Chromecast mit Google TV und rechts daneben die Fernbedienung des Fire TV Stick 4K von Amazon (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung und rechts daneben Amazons Fire TV Stick 4K samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Im Weiterschauenbereich von Google TV fehlen Inhalte von Prime Video, Googles eigenem Dienst und allen Mediatheken (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • App-Bereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Watchlist von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchbereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Iron Man, findet die Google-Suche nur den ersten Teil. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Iron Man 3 wird von der Google-Suche nicht gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Dumbo, wird nur die Neuverfilmung gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Bei der Suche nach Der König der Löwen fehlt die Neuverfilmung. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • In den Kontoeinstellungen kann der Nur-Apps-Modus aktiviert werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Apps-Modus von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Hier können die abonnierten Streaming-Konten für Google TV angepasst werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Einzelne Abokonten lassen sich bei den Empfehlungen für Google TV ausblenden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Robin Hood, findet Google nur einen Treffer, obwohl es viel mehr Verfilmungen gibt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Wenn wir nach dem Film Victoria suchen, erhalten wir dieses Suchergebnis von Google. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Auf Google TV werden Aboinhalte mit Leih- und Kauftiteln vermischt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
Wenn wir nach dem Film Victoria suchen, erhalten wir dieses Suchergebnis von Google. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)

Wer mehr als ein Streamingabo gebucht hat, wird sich auch über eine andere Eigenheit wundern - oder auch ärgern. Wenn wir einen Film oder eine Serie bei Netflix und Disney+ schauen können, wird uns immer Netflix prominent angezeigt. Disney+ wird in Suchergebnissen nur in einem Untermenü angezeigt. Und es gibt nie einen eindeutigen Hinweis, wenn ein Titel bei mehr als einem gebuchten Abo verfügbar ist. Falls ein Film bei Netflix und Prime Video im Sortiment ist, wird immer Netflix prominent angezeigt. Nach Angaben von Google werde das Abo prominent genannt, das besonders intensiv verwendet werde. Nach unserem Gefühl haben wir die drei Abos gleichwertig intensiv genutzt und dennoch wurde immer Netflix prominent angebeben. Wir haben bewusst einige Zeit ausschließlich Disney+ verwendet und dabei Netflix geöffnet: Dennoch wurde bei der Suche etwa nach Iron Man immer Netflix statt Disney+ prominent angezeigt. Wir bemerken also nichts davon, dass das Verhalten des Kunden hier berücksichtigt wird.

Chromecast hat einen speziellen Nur-Apps-Modus

Wer ganz auf die Empfehlungen verzichten will, kann einen speziellen Nur-Apps-Modus verwenden. Die Aktivierung erfolgt über die Kontoeinstellungen in den Chromecast-Einstellungen. Wir finden es unverständlich, warum dies nicht in den Geräteeinstellungen zu finden ist.

  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Googles Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Chromecast mit Google TV und USB-Netzteil (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fernbedienung des Chromecast mit Google TV (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Lautstärketasten sind an der Seite der Fernbedienung des Chromecast mit Google TV zu finden. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links die Fernbedienung des Chromecast mit Google TV und rechts daneben die Fernbedienung des Fire TV Stick 4K von Amazon (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Im Vergleich links Chromecast mit Google TV samt Fernbedienung und rechts daneben Amazons Fire TV Stick 4K samt Fernbedienung (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Im Weiterschauenbereich von Google TV fehlen Inhalte von Prime Video, Googles eigenem Dienst und allen Mediatheken (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Oberfläche von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • App-Bereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Watchlist von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchbereich von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Iron Man, findet die Google-Suche nur den ersten Teil. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Iron Man 3 wird von der Google-Suche nicht gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Dumbo, wird nur die Neuverfilmung gefunden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Bei der Suche nach Der König der Löwen fehlt die Neuverfilmung. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • In den Kontoeinstellungen kann der Nur-Apps-Modus aktiviert werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Apps-Modus von Google TV (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Hier können die abonnierten Streaming-Konten für Google TV angepasst werden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Einzelne Abokonten lassen sich bei den Empfehlungen für Google TV ausblenden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Suchen wir nach Robin Hood, findet Google nur einen Treffer, obwohl es viel mehr Verfilmungen gibt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Wenn wir nach dem Film Victoria suchen, erhalten wir dieses Suchergebnis von Google. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
  • Auf Google TV werden Aboinhalte mit Leih- und Kauftiteln vermischt. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)
Einzelne Abokonten lassen sich bei den Empfehlungen für Google TV ausblenden. (Bild: Google/ Screenshot: Golem.de)

Wenn der Nur-Apps-Modus aktiv ist, gibt es auf dem Hauptbildschirm nur noch die Verknüpfungen zu den installierten Apps. Absurderweise sind dann alle Suchfunktionen des Betriebssystems deaktiviert. Weder die Suche über eine Texteingabe noch die Sprachsuche sind dann nutzbar. Wir können nicht nachvollziehen, warum alle Suchfunktionen deaktiviert werden, nur weil die Empfehlungen ausgeblendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Chromecast-Steuerung ist zu uneinheitlichChromecast mit Google TV - Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 15,99€
  3. 27,49€

Xyne 14. Nov 2020 / Themenstart

Hi, Ich hab den neuen Chromecast mit Google TV und obwohl ich die APPs deinstalliert habe...

derdiedas 09. Nov 2020 / Themenstart

Und zwar ALLE - Netflix, Amazon, Disney+, Google Es ist nicht möglich die angebotenen...

FunnyGuy 09. Nov 2020 / Themenstart

Ich hatte mit meinem FireTV 4k auch nur Probleme. Drückte ich Pause, pausierte zwar das...

Truster 08. Nov 2020 / Themenstart

Firetv Stick mit LineageOS

activereader5 08. Nov 2020 / Themenstart

Ja finde ich auch sehr schwach. Wenn er das könnte würde ich sofort wechseln vom 4k...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /