Abo
  • IT-Karriere:

Chromecast-Konkurrent: Microsoft Wireless Display Adapter erhältlich

Mit dem Wireless Display Adapter hat Microsoft einen Miracast-Empfänger für den Fernseher vorgestellt, der einfach in den HDMI- und USB-Port des TV gesteckt wird. Nun ist das Gerät auch in Deutschland erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Wireless Display Adapter
Microsoft Wireless Display Adapter (Bild: Microsoft)

Der Wireless Display Adapter von Microsoft ist in Deutschland verfügbar. Der Adapter ermöglicht die Wiedergabe sämtlicher Bildschirminhalte auf Fernsehern, Monitoren oder Beamern - ohne Kabel.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Um Fernseher mit dem Rechner zu verbinden, ist längst kein Kabel mehr erforderlich. Apple bietet dazu das Apple TV an, Google das Chromecast und Microsoft hat nun den Wireless Display Adapter vorgestellt. Dieser etwas überdimensionierte USB-Stick (88 x 20 x 10 mm) basiert auf Miracast und verfügt über einen HDMI-Anschluss und einen Stecker für den USB-Port des Fernsehers.

Mit Miracast kann der Bildschirm des sendenden Rechners, Smartphones oder Tablets per Funk an den Fernseher übertragen werden. Eine Kabelverbindung ist nicht erforderlich. Ein WLAN ist nicht notwendig, da die Verbindung nach dem Wifi-Direct-Standard direkt zwischen den beiden Geräten realisiert wird.

Unterstützt wird Miracast unter anderem von Android. Auch Microsoft Windows 8.1 und 10 und Windows Phone ab 8.1 bieten eine Miracast-Unterstützung an. Über die Verbindung kann maximal Full-HD mit 1080p und Surround-Sound übertragen werden. Ebenfalls unterstützt werden die Tablets Surface Pro 3, Surface 2, Surface Pro und das Surface Pro 2 von Microsoft.

Der Microsoft Wireless Display Adapter ist jetzt auch in Deutschland erhältlich und kostet knapp 70 Euro, in den USA wird das Gerät bereits seit vergangenem Jahr für rund 60 US-Dollar netto verkauft. Seine Stromversorgung übernimmt der USB-Port selbst, so dass kein zusätzliches Netzteil oder Kabel mehr erforderlich ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 15,99€
  3. 21,99€
  4. 24,99€

Zonite 30. Jan 2015

Es ist einfach nur ein weiterer (etwas teurer) Miracast Empfänger. Ein USB Netzteil von...

nykiel.marek 30. Jan 2015

Ja, sorry, ich wahr im Gedanken wohl noch im anderem Thread :) LG, MN

nykiel.marek 29. Jan 2015

Nur hat der Chromecast den Vorteil, dass es sich leicht und günstig gegen einen...

Dagobert 29. Jan 2015

www.youtube.com/leanback

Dwalinn 29. Jan 2015

zu. 2 von der Microsoft Seite.


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /