Chromecast: Apple TV+ gibt es für Google TV und wenige Android-TV-Geräte

Für Android-Smartphones gibt es die Apple-TV-App weiterhin nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple TV+ auf dem Chromecast mit Google TV
Apple TV+ auf dem Chromecast mit Google TV (Bild: Google)

Google hat die Apple-TV-App für den Chromecast mit Google TV veröffentlicht. Damit kann Apples Streaming-Abo auf dem Google-Gerät genutzt werden. Weiterhin gibt es keine Apple-TV-App für Android-Smartphones oder Android-Tablets. Für die konkurrierenden Fire-TV-Geräte von Amazon gibt es Apple TV+ bereits länger, allerdings gibt es die App nicht für ältere Modelle.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Bereits seit längerem gibt es die Apple-TV-App bereits für Sony-Fernseher. Auch TCL-Modelle sollen die Apple-TV-App nun erhalten. In den kommenden Monaten soll die Apple-TV-App auch für Android-TV-Geräte erscheinen, wann, ist nicht bekannt.

Am 1. November 2019 startete das Video-Streaming-Abo Apple TV+ weltweit. Regulär kostet es 4,99 Euro im Monat. Dabei setzt Apple fast ausschließlich auf selbst produzierte Inhalte und liegt bei der Vielfalt noch immer weit hinter Mitbewerbern wie Disney+, Netflix oder Prime Video zurück, auch wenn das Sortiment von Apple TV+ seit dem Start etwas zugelegt hat.

Sortiment von Apple TV+ ist sehr klein

Nach Angaben der Streaming-Suchmaschine Justwatch umfasst das Abo von Apple TV+ derzeit 38 Serien und 16 Filme. Bei den Filmen handelt es sich überwiegend um Dokumentationen, es sind nur wenige Spielfilme dabei. Bei den Serien bestehen nur wenige aus mehr als einer Staffel.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zum Vergleich: Der Katalog von Disney+ umfasst kurz vor der Integration von Star-Inhalten 182 Serien und 906 Filme. Bei den Filmen sind sehr viele Kurzfilme dabei. Bei Prime Video gibt es 895 Serien und 5.900 Filme. Der Katalog von Netflix umfasst 1.643 Serien sowie 3.051 Filme.

Apple TV 4K (64GB)

Apple TV+-Jahresabo ist erneut verlängert worden

Apple bot gleich zu Beginn die Möglichkeit, das Abo ein Jahr kostenlos nutzen zu können, wenn ein aktuelles Apple-Gerät verwendet wird. Wird das kostenlose Jahresabo von Apple TV+ vorher kündigt, kann es mit sofortiger Wirkung nicht länger verwendet werden. Wer Apple TV+ zum Start gebucht hatte, hätte das Abo ursprünglich Ende Oktober 2020 kündigen müssen, damit es sich nicht verlängert und in ein kostenpflichtiges Abo verwandelt wird.

Im Januar 2021 wurde das Jahresabo für Apple TV+ von Apple ein zweites Mal verlängert. Es kann sechs weitere Monate verwendet werden. Eine erste Verlängerung des kostenloses Jahresabos von Apple TV+ erfolgte Anfang Oktober 2020 - seinerzeit wurde es um drei Monate verlängert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

  3. Sicherheitslücken: Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden
    Sicherheitslücken
    Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Zoom soll Kunden mit falschen Sicherheitsversprechen in die Irre geführt und Daten mit Facebook ausgetauscht haben.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /