Abo
  • Services:
Anzeige
Viele Matchstick-Unterstützer sind verärgert über das Vorgehen des Entwicklerteams.
Viele Matchstick-Unterstützer sind verärgert über das Vorgehen des Entwicklerteams. (Bild: Matchstick)

Chromecast-Alternative: Matchstick-Verzögerung verärgert viele Unterstützer

Viele Matchstick-Unterstützer sind verärgert über das Vorgehen des Entwicklerteams.
Viele Matchstick-Unterstützer sind verärgert über das Vorgehen des Entwicklerteams. (Bild: Matchstick)

Der Matchstick sollte eine offene Alternative zu Geräten wie dem Chromecast sein. Das Projekt verzögert sich aber enorm, auch weil DRM umgesetzt werden soll. Für einige Kunden ist das Betrug.

Anzeige

Statt die Hoffnungen und Erwartungen der Kapitalgeber bei Kickstarter zu erfüllen, nimmt das Matchstick-Team einige gravierende Änderungen an dem Konzept der offenen Alternative zu Geräten wie dem Chromecast vor. Dieses Vorgehen jedoch erzürnt einige der Finanzierer, die dem Unternehmen nun etwa Betrug vorwerfen und ihr Geld zurückfordern.

Im Herbst vergangenen Jahres startete Matchstick eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung der gleichnamigen Hardware. Diese sollte ein drahtloses Streaming von Medien etwa zwischen Smartphone und Fernsehgerät erlauben, dabei aber anders als verfügbare Lösungen fast ausschließlich auf freie Software setzen und zudem noch eine leicht bessere Hardware bieten.

Neue Hard- und Software

Verteilt werden sollte der HDMI-Stick im Februar 2015, doch statt diesen Zeitplan einzuhalten, wird das Gerät nun frühestens im August dieses Jahres verschickt. Die kommenden sechs Monate sollen genutzt werden, um die Hardware weiter zu verbessern. Statt eines Dual-Core- soll ein Quad-Core-Chip eingesetzt werden. Auch die WLAN-Antennen sollen verbessert werden.

Darüber hinaus soll die Software angepasst werden, indem das eingesetzte Firefox OS DRM-Möglichkeiten bekommt. Neben Webtechniken wie den Media Source Extensions (MSE) und den Encrypted Media Extensions (EME) plant Matchstick aber auch, Microsofts Play-Ready-Technologie zu verwenden. Außerdem würden Gespräche mit verschiedenen Dienste-Anbietern geführt, wobei die Umsetzung von DRM sehr wichtig sei.

Falsche Versprechungen?

Von diesen Ankündigungen zeigen sich viele der Finanzierer aber enttäuscht. In den Kommentaren heißt es etwa, das Versprechen, eine offene Alternative zu erhältlichen Geräte anzubieten, werde gebrochen. Schließlich sei eine Unterstützung von DRM eben explizit durch die Nutzer nicht gewünscht gewesen.

Die Verbesserungen an der CPU werden ebenso als neue Hardware-Generation angesehen. Offenbar gingen die Unterstützer davon aus, dass zum Zeitpunkt der Ankündigung die Entwicklung der Hardware weitestgehend abgeschlossen gewesen sei. Einige der Kommentare zu der Projekt-Verzögerung zeigen aber auch Verständnis für das Vorgehen. Immerhin sei das Endprodukt dann besser als erwartet.


eye home zur Startseite
strange 11. Feb 2015

Das stimmt nicht, siehe FAQ bei kickstarter

strange 11. Feb 2015

Es wurde nie versprochen, dass Matchstick DRM frei bleibt. Es gibt sogar eine Frage in...

ocm 10. Feb 2015

Da kann man besser den Original Chromecast nehmen, der hat eine breite App-Unterstützung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. netzeffekt GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Bei PHP ..

    Gamma Ray Burst | 05:21

  2. Re: uPlay

    HorkheimerAnders | 05:14

  3. Beschleunigung!

    HorkheimerAnders | 05:13

  4. Re: Das Ende von Tesla?

    Gamma Ray Burst | 05:00

  5. Re: Frontantrieb...

    Danse Macabre | 04:55


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel