Abo
  • Services:

Chromebook 2: Samsungs neues Chromebook nutzt einen Intel-Prozessor

Als erstes Samsung-Chromebook bietet das Chromebook 2 einen Intel-Bay-Trail- statt einen Samsung-Prozessor und eine höhere Akkulaufzeit. Trotz metallverstärktem Rahmen wird das Gerät nicht schwerer.

Artikel veröffentlicht am ,
Chromebook 2 mit Intel-CPU
Chromebook 2 mit Intel-CPU (Bild: Samsung)

Samsung hat ein neues Chromebook mit einem Intel-Celeron- statt einem Samsung-Exynos-Prozessor vorgestellt. Der Hersteller verspricht eine gestiegene Akkulaufzeit bei gleichzeitig mehr Rechenleistung. Zudem hat Samsung das Chromebook 2 mit einem Metallrahmen ausgestattet, auch das Display soll stabiler sein.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Rein äußerlich unterscheiden sich das Chromebook 2 mit Intels Celeron N2840 und die Version mit Samsungs Exynos 5 Octa 5420 nicht; das Gewicht von 1,2 kg ist identisch. Beim 11,6-Zoll-Display handelt es sich weiterhin um ein TN-Panel mit 1.366 x 768 Pixeln, die durch eine LED-Hintergrundbeleuchtung angeleuchtet werden.

  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
Chromebook 2 (Bild: Samsung)

Der Celeron N2840 basiert auf der Silvermont-Architektur (der Chip gehört also zur Bay-Trail-M-Plattform), die beiden Rechenkerne erreichen per Turbo bis zu 2,56 GHz und die integrierte Grafikeinheit bis zu 792 MHz.

Das Chromebook 2 ist damit eines der vielen Geräte mit Intel-Chip. Google hatte im Mai 2014 eine entsprechende Partnerschaft angekündigt. Nur noch wenige Hersteller wie beispielsweise Acer nutzen ARM-Prozessoren, etwa Nvidias Tegra K1.

  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
Chromebook 2 (Bild: Samsung)

Das Chromebook 2 mit Intel-Chip hat anders als das Modell mit dem Exynos nur 2 statt 4 GByte DDR3L-1600-Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Verfahren. Da beispielsweise Photoshop für ChromeOS ohnehin in der Cloud läuft, dürfte sich das nicht negativ auswirken. Die Anbindung ans Internet stellt das Chromebook 2 per WLAN-ac her, die Intel 7260-NIC liefert zudem Bluetooth 4.0.

Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GByte, wovon ChromeOS jedoch einen Teil belegt. Ein Micro-SD-Kartenleser ist ebenso vorhanden wie zwei USB-Anschlüsse. Die Akkulaufzeit soll aufgrund des energieeffizienteren Prozessors 9 statt 8 Stunden betragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

TC 20. Okt 2014

wird zwar knapp mit 16GB und muss daher unbedingt per WIMboot, aber funktionierts hat bei...

ger_brian 20. Okt 2014

Es gibt auch Hersteller, die Intel-CPUs verbauen, ohne Aufkleber auf das Notebook zu kleben.

TigerPixel.DE 20. Okt 2014

Ich wundere mich auch. www.heise.de: Samsung verkauft in Europa keine Notebooks mehr

PG 20. Okt 2014

Seit einer Weile gibt es mit SeaBIOS die Möglichkeit, ein "normales" System zu booten...

Madricks 20. Okt 2014

Für mich wäre so ein Chromebook durchaus interessant. Vorausgesetzt, es kommt mal ein...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /