Abo
  • Services:
Anzeige
Chromebook 2 mit Intel-CPU
Chromebook 2 mit Intel-CPU (Bild: Samsung)

Chromebook 2: Samsungs neues Chromebook nutzt einen Intel-Prozessor

Chromebook 2 mit Intel-CPU
Chromebook 2 mit Intel-CPU (Bild: Samsung)

Als erstes Samsung-Chromebook bietet das Chromebook 2 einen Intel-Bay-Trail- statt einen Samsung-Prozessor und eine höhere Akkulaufzeit. Trotz metallverstärktem Rahmen wird das Gerät nicht schwerer.

Anzeige

Samsung hat ein neues Chromebook mit einem Intel-Celeron- statt einem Samsung-Exynos-Prozessor vorgestellt. Der Hersteller verspricht eine gestiegene Akkulaufzeit bei gleichzeitig mehr Rechenleistung. Zudem hat Samsung das Chromebook 2 mit einem Metallrahmen ausgestattet, auch das Display soll stabiler sein.

Rein äußerlich unterscheiden sich das Chromebook 2 mit Intels Celeron N2840 und die Version mit Samsungs Exynos 5 Octa 5420 nicht; das Gewicht von 1,2 kg ist identisch. Beim 11,6-Zoll-Display handelt es sich weiterhin um ein TN-Panel mit 1.366 x 768 Pixeln, die durch eine LED-Hintergrundbeleuchtung angeleuchtet werden.

  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
Chromebook 2 (Bild: Samsung)

Der Celeron N2840 basiert auf der Silvermont-Architektur (der Chip gehört also zur Bay-Trail-M-Plattform), die beiden Rechenkerne erreichen per Turbo bis zu 2,56 GHz und die integrierte Grafikeinheit bis zu 792 MHz.

Das Chromebook 2 ist damit eines der vielen Geräte mit Intel-Chip. Google hatte im Mai 2014 eine entsprechende Partnerschaft angekündigt. Nur noch wenige Hersteller wie beispielsweise Acer nutzen ARM-Prozessoren, etwa Nvidias Tegra K1.

  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
  • Chromebook 2 (Bild: Samsung)
Chromebook 2 (Bild: Samsung)

Das Chromebook 2 mit Intel-Chip hat anders als das Modell mit dem Exynos nur 2 statt 4 GByte DDR3L-1600-Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Verfahren. Da beispielsweise Photoshop für ChromeOS ohnehin in der Cloud läuft, dürfte sich das nicht negativ auswirken. Die Anbindung ans Internet stellt das Chromebook 2 per WLAN-ac her, die Intel 7260-NIC liefert zudem Bluetooth 4.0.

Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GByte, wovon ChromeOS jedoch einen Teil belegt. Ein Micro-SD-Kartenleser ist ebenso vorhanden wie zwei USB-Anschlüsse. Die Akkulaufzeit soll aufgrund des energieeffizienteren Prozessors 9 statt 8 Stunden betragen.


eye home zur Startseite
TC 20. Okt 2014

wird zwar knapp mit 16GB und muss daher unbedingt per WIMboot, aber funktionierts hat bei...

ger_brian 20. Okt 2014

Es gibt auch Hersteller, die Intel-CPUs verbauen, ohne Aufkleber auf das Notebook zu kleben.

TigerPixel.DE 20. Okt 2014

Ich wundere mich auch. www.heise.de: Samsung verkauft in Europa keine Notebooks mehr

PG 20. Okt 2014

Seit einer Weile gibt es mit SeaBIOS die Möglichkeit, ein "normales" System zu booten...

Madricks 20. Okt 2014

Für mich wäre so ein Chromebook durchaus interessant. Vorausgesetzt, es kommt mal ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Dataport, Altenholz / Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. auf Kameras und Objektive
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  2. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  3. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  4. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  5. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  6. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  7. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  8. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  9. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  10. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Ein Auto steht 22h am Tag irgendwo rum

    Berner Rösti | 09:04

  2. Re: In NL funktioniert es perfekt!

    mannzi | 09:03

  3. Re: 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut...

    Dwalinn | 09:02

  4. Re: Total verständlich.

    Dino13 | 09:01

  5. sind jegliche Private wie auch Uni netze gemeint?

    mannzi | 09:00


  1. 09:08

  2. 08:30

  3. 08:21

  4. 07:17

  5. 18:08

  6. 17:37

  7. 16:55

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel