• IT-Karriere:
  • Services:

Chromebase: Erster Desktop-PC mit Chrome OS als AIO

LG hat den nach eigenen Angaben ersten All-in-One-PC mit Googles Chrome OS angekündigt. Das Gerät mit IPS-Display und Intel-CPU soll auf der CES in Las Vegas Anfang Januar 2014 ausführlich vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Chromebase von LG mit Chrome OS im AIO-PC
Die Chromebase von LG mit Chrome OS im AIO-PC (Bild: LG)

Mit dem AIO Chromebase bringt LG nach eigenen Angaben den ersten Desktop-Rechner auf den Markt, der mit Googles Chrome OS arbeitet. Einen Preis nennt das Unternehmen bis zur US-Messe CES noch nicht, aber erste technische Daten gibt es schon.

Stellenmarkt
  1. Burger King Deutschland GmbH, Hannover
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Als Prozessor dient ein nicht näher bezeichneter Celeron auf Basis von Intels Haswell-Architektur, die recht sparsam arbeitet. 2 GByte stehen als RAM zur Verfügung, die eingebaute SSD ist nur 16 GByte groß, was für Chrome OS mit seiner strikten Client-Server-Auslegung aber ausreicht. Bei den Schnittstellen nennt LG bisher nur zwei Ports für USB 2.0 und einen für USB 3.0 sowie eine Ethernet-Anbindung ohne Geschwindigkeitsangabe. WLAN scheint also zu fehlen, ebenso wie ein Cardreader.

Besonderen Wert legt das Unternehmen in seiner Ankündigung auf das Display, das aus einem IPS-Panel besteht. Bei Full-HD-Auflösung und 21,5 Zoll Diagonale soll es Einblickwinkel aus allen Richtungen von 178 Grad ermöglichen. Offenbar ist es auch als Monitor für andere Geräte nutzbar, denn die Chromebase verfügt über einen HDMI-Eingang. Einen ebensolchen Ausgang für ein zweites Display unter Chrome OS nennt LG aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 11,49€
  3. (-28%) 42,99€

gollumm 19. Dez 2013

Schön wäre es - die Realität sieht leider anders aus.

Lala Satalin... 18. Dez 2013

...für jedermann... Sorry aber für mich wäre sowas der absolute Horror.

Aludrin 18. Dez 2013

Und trotzdem arbeitet LG ganz klar darauf hin, dass sich die Geräte zwar unterscheiden...

User_x 18. Dez 2013

chrome -stick gibbet nicht, es sei denn du bastelst dir selbst einen. was es gibt und...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /