• IT-Karriere:
  • Services:

Chromebase: Erster Desktop-PC mit Chrome OS als AIO

LG hat den nach eigenen Angaben ersten All-in-One-PC mit Googles Chrome OS angekündigt. Das Gerät mit IPS-Display und Intel-CPU soll auf der CES in Las Vegas Anfang Januar 2014 ausführlich vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Chromebase von LG mit Chrome OS im AIO-PC
Die Chromebase von LG mit Chrome OS im AIO-PC (Bild: LG)

Mit dem AIO Chromebase bringt LG nach eigenen Angaben den ersten Desktop-Rechner auf den Markt, der mit Googles Chrome OS arbeitet. Einen Preis nennt das Unternehmen bis zur US-Messe CES noch nicht, aber erste technische Daten gibt es schon.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Als Prozessor dient ein nicht näher bezeichneter Celeron auf Basis von Intels Haswell-Architektur, die recht sparsam arbeitet. 2 GByte stehen als RAM zur Verfügung, die eingebaute SSD ist nur 16 GByte groß, was für Chrome OS mit seiner strikten Client-Server-Auslegung aber ausreicht. Bei den Schnittstellen nennt LG bisher nur zwei Ports für USB 2.0 und einen für USB 3.0 sowie eine Ethernet-Anbindung ohne Geschwindigkeitsangabe. WLAN scheint also zu fehlen, ebenso wie ein Cardreader.

Besonderen Wert legt das Unternehmen in seiner Ankündigung auf das Display, das aus einem IPS-Panel besteht. Bei Full-HD-Auflösung und 21,5 Zoll Diagonale soll es Einblickwinkel aus allen Richtungen von 178 Grad ermöglichen. Offenbar ist es auch als Monitor für andere Geräte nutzbar, denn die Chromebase verfügt über einen HDMI-Eingang. Einen ebensolchen Ausgang für ein zweites Display unter Chrome OS nennt LG aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€

gollumm 19. Dez 2013

Schön wäre es - die Realität sieht leider anders aus.

Lala Satalin... 18. Dez 2013

...für jedermann... Sorry aber für mich wäre sowas der absolute Horror.

Aludrin 18. Dez 2013

Und trotzdem arbeitet LG ganz klar darauf hin, dass sich die Geräte zwar unterscheiden...

User_x 18. Dez 2013

chrome -stick gibbet nicht, es sei denn du bastelst dir selbst einen. was es gibt und...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /