Chrome: WebGPU kommt in den Google-Browser

Ab Chrome 94 möchte Google WebGPU im Webbrowser Chrome testen. In Chrome 99 soll es fertig und für alle aktiviert sein.

Artikel veröffentlicht am ,
WebGPU ist keine Hardware im Netz.
WebGPU ist keine Hardware im Netz. (Bild: ChrisDag via flickr/CC-BY 2.0)

Der zukünftige Web-Standard WebGPU - eigentlich nur ein Arbeitstitel, am Standard selbst wird noch gearbeitet - soll ab Chrome 94 als Origin-Test den Weg in Googles Webbrowser finden. Der Plan ist, nach fünf Versionen zum Testen den neuen Standard mit Chrome 99 als Standardfeature allgemein verfügbar aus der Testphase entlassen zu können.

Stellenmarkt
  1. Web-Developer / Front-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Dortmund, Hannover, Wolfsburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    VÖB-Service GmbH, Bonn
Detailsuche

WebGPU ist als Web-Standard mit JavaScript API konzipiert und soll WebGL ablösen - auch wenn WebGPU und WebGL in Ansatz und Konzeption kaum unterschiedlicher sein könnten. WebGL basiert auf OpenGL ES, WebGPU dagegen folgt keinem existierenden Standard, sondern ist stattdessen an hardwarenahe Konzepte wie Vulkan, Direct3D 12 und Metal angelehnt.

Die Idee für WebGPU stammt eigentlich aus Apples WebKit-Team, das 2017 ein Proof of Concept vorstellte und die Gründung einer W3C Community Group vorgeschlagen hatte. Diese wurde mit dem Namen W3C GPU for the Web Community Group etabliert. Sie besteht aus Software-Ingenieuren von Apple, Mozilla, Microsoft und Google. Neben Apples Vorschlag brachte auch Mozilla ein eigenes Proposal ein.

Ein gutes Jahr später, Mitte 2018, erklärten Chrome-Entwickler, dass man sich auf die wichtigsten Aspekte geeinigt habe und mit einer Implementierung beginnen wolle.

Golem Akademie
  1. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Bis zur Veröffentlichung hat Google nicht mehr viel Zeit, an der Implementierung und dem Standard selbst zu arbeiten. Zurzeit ist zwar noch Chrome 92 die aktuelle Version, Chrome 93 wird allerdings im September erwartet und dann will Google mit einem vierwöchigen Release-Zyklus arbeiten - bisher gab es eine neue Version etwa alle 2 Monate. Ausgehend davon soll der Test von WebGPU schon im Oktober beginnen, mit der Hoffnung, das Feature bereits im März 2022 ausliefern zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /