Abo
  • Services:

Chrome-Update: Google Now jetzt auch auf dem PC nutzbar

Mit einem Update hat Google die Funktionen des mobilen Assistenten Google Now in die PC-Version seines Browsers Chrome integriert - damit können Nutzer die Informationskarten auch auf einem Mac oder Windows-Rechner nutzen. Allerdings müssen sie dafür die experimentelle Version von Chrome verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Now ist jetzt auch auf dem PC nutzbar.
Google Now ist jetzt auch auf dem PC nutzbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der persönliche mobile Assistent Google Now kann ab sofort auch auf einem PC genutzt werden. Durch ein Update des Chrome-Browsers erscheinen die Informationskarten jetzt auch auf dem Desktop eines Macs oder Windows-Rechners. Um den Service nutzen zu können, muss der Nutzer die experimentelle und stellenweise instabile Canary-Version installiert haben. Diese kann parallel zum normalen Chrome-Browser aufgespielt werden.

  • Google Now auf einem Windows-PC (Screenshot: Golem.de)
Google Now auf einem Windows-PC (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Bei der Canary-Version von Chrome muss der Nutzer die Benachrichtigungsfunktion zunächst in den experimentellen Einstellungen einschalten, standardmäßig ist sie ausgeschaltet. Dazu muss in der Adresszeile "chrome://flags" eingegeben und der Punkt "Google Now" aktiviert werden. Anschließend werden die Google-Now-Karten über das Benachrichtigungssystem von Chrome angezeigt. Dieses wird als kleines Glockensymbol in der Taskleiste eingeblendet.

Wegbeschreibungen, Börsendaten und Wetter

Anschließend kann der Nutzer Google Now systemweit über das Glockensymbol der Taskleiste aufrufen. In unserem Fall zeigt uns Google Now auf dem PC den Heimweg, Börsennotierungen und das aktuelle Wetter an. Auf einem Smartphone werden zeitgleich andere Karten angezeigt - inwieweit die einzelnen Geräte des Nutzers kommunizieren, ist unklar.

Wer eine Zeit lang ungestört sein möchte, kann Google Now auch stumm schalten: Dies erfolgt entweder über das aufgerufene Benachrichtigungsfenster oder per Rechtsklick auf das Glockensymbol. Dann kann der Nutzer die Stummschaltung auch terminieren. Über die Benachrichtigungseinstellungen kann Google Now auch komplett deaktiviert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. 119,90€

Mudder 25. Mär 2014

Ich sage es war ein Witz, aber inzwischen ist es zumindest eine gute Comedy-Nummer. Die...

Anonymer Nutzer 17. Jan 2014

Das kann natürlich sein. Ich wohne in der Nähe von Bonn und habe es eben nochmal...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /