Chrome, The Elder Scrolls, Wolfspeed: Neue Rekorde am LHC und neue Spiele von Microsoft

Was am 28. April 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Chrome, The Elder Scrolls, Wolfspeed: Neue Rekorde am LHC und neue Spiele von Microsoft
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Chrome 101 erschienen: Die aktuelle Version 101 von Googles Chrome-Browser schließt 30 Sicherheitslücken, von denen der Hersteller sieben mit hohem Risiko bewertet. Das Entwicklungsteam entfernt außerdem die Möglichkeit zur Nutzung von WebSQL in Third-Party-Kontexten. Neu hinzugekommen sind die Media-Capabilities-API für WebRTC sowie die sogenannten Priority Hints. (sg)

Stellenmarkt
  1. Trend- und Technology Analyst Innovationsabteilung (m/w/d)
    Hays AG, Köln, Mannheim, München, deutschlandweit (Homeoffice)
  2. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Microsoft findet Linux-Lücken zur Rechteausweitung: Das Sicherheitsteam von Microsoft hat eine Reihe von Lücken in dem Linux-Werkzeug Network Dispatcher gefunden, die dazu genutzt werden können, Root-Rechte zu erhalten. Patches für die Lücken (CVE-2022-29799, CVE-2022-29800) stehen bereit.

Neuer Rekord am LHC: Am Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) in Genf wurde ein neuer Energierekord aufgestellt. Das teilte das europäische Kernforschungszentrum Cern mit. Schon wenige Tage nach dem Neustart der Anlage wurden Protonenstrahlen auf eine Energie von 6,8 Teraelektronenvolt (TeV ) beschleunigt. Bisher lag der Rekord bei 6,5 TeV. Geplant ist, Strahlen auf 13,6 TeV zu bringen. Am LHC wurde vor zehn Jahren erstmals das theoretisch vorhergesagte Higgs-Teilchen experimentell nachgewiesen. (wp)

Ältere The Elder Scrolls kostenlos: Bethesda veröffentlicht parallel zur Abschaffung des hauseigenen Game Launcher einige ältere Rollenspiele aus der Serie The Elder Scrolls gratis auf Steam. Konkret sind derzeit Arena (1994) und Daggerfall (1996) kostenlos erhältlich. (ps)

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wolfspeed eröffnet weltweit größte Siliziumkarbid-Fab: Der in den USA ansässige Hersteller hat in Marcy im US-Bundesstaat New York ein neues Werk für SiC-Wafer eröffnet. Produziert wird auf 200-mm-Scheiben, als wichtiger Partner wird Lucid Motors genannt, ein Hersteller von E-Autos. (ms)

Microsoft will Spiele vorstellen: Seit Längerem hat sich Microsoft nicht mehr zu Spiele-Neuheiten geäußert, nun steht ein Termin - allerdings erst in ein paar Wochen. Am 12. Juni um 19 Uhr unserer Zeit findet laut Firmenblog der Xbox & Bethesda Games Showcase statt. Die Veranstaltung ist vermutlich so etwas wie der Ersatz für die abgesagte Spielemesse E3, es ist wohl mit größeren Überraschungen zu rechnen. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /