Chrome, Linux Mint, Xiaomi: Sonst noch was?

Was am 03. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Chrome, Linux Mint, Xiaomi: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Chrome 89 schließt Lücken und bringt Web-Updates: Zusätzlich zu den neuen Profilen unterstützt das aktuelle Chrome 89 WebHID, WebNFC und Web Serial. Auf dem Desktop gibt es nun auch das Web Share API und PWAs müssen auf Offline-Nutzung vorbereitet werden. Das Team schließt außerdem wie immer zahlreiche Lücken, eine davon sei aktiv ausgenutzt worden. (sg)

Stellenmarkt
  1. E-Commerce Manager (w/m/d) Produktdaten
    hagebau connect GmbH & Co. KG, Hamburg, Home-Office
  2. Digital Marketing Manager (m/w/d)
    EPLAN GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein, München, Hamburg, Stuttgart, Dresden
Detailsuche

Linux Mint plant Auto-Updates: Nach Problemen mit alten und nicht mehr aktualisierten aber weiter genutzten Versionen von Linux Mint, plant das Team der Linux-Distribution, einige Updates automatisch zu installieren. Details und Strategien dazu seien zwar noch nicht endgültig entschieden, die Funktion soll sich aber definitiv konfigurieren lassen. (sg)

Xiami veröffentlicht 27-Zoll-Monitor: Der Redmi 27 kostet sehr günstige 900 Yuan (rund 115 Euro) und zeigt 1.920 x 1.080 Pixel auf einem Panel mit IPS-Technik. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /