Abo
  • Services:
Anzeige
Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System ist nun mit Chrome Remote Desktop möglich
Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System ist nun mit Chrome Remote Desktop möglich (Bild: Screenshot: Golem.de)

Chrome Remote Desktop: Entfernter Linux-Zugriff via Chrome verfügbar

Die Fernwartungssoftware Chrome Remote Desktop gibt es nun auch für Linux. Vorerst aber nur als Beta, da die Software nur für Ubuntu und Debian bereitgestellt wird und einige manuelle Systemeingriffe voraussetzt.

Anzeige

Den eigenen Rechner zur Fernsteuerung freizugeben oder auf entfernte Rechner zuzugreifen, das ermöglicht das Tool Chrome Remote Desktop. Das teilweise als Erweiterung für den Browser Chrome umgesetzte Werkzeug erlaubt nun auch den Zugriff auf Linux-Rechner. Vorerst stellt Google dafür allerdings nur DEB-Pakete für Ubuntu und Debian bereit.

  • Remote-Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System mit Chrome Remote Desktop
Remote-Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System mit Chrome Remote Desktop

Diese können über Direktlinks heruntergeladen werden. Klickt ein Linux-Nutzer in der Erweiterung allerdings erstmals auf den Teilen-Knopf wird die 32-Bit- oder 64-Bit-Anwendung automatisch heruntergeladen und je nach Einstellung des Rechners eventuell auch direkt installiert.

Der offiziellen Anleitung folgend, empfiehlt Google darüber hinaus eine virtuelle Desktop-Sitzung zur Verwendung anzulegen. Dazu sind einige wenige Eingaben sowie das Erstellen einer Datei notwendig. Für einen kurzen Test mit Opensuse 13.1 haben wir das Paket mit dem Tool alien in ein RPM-Paket umgewandelt.

Der Zugriff von OS X auf den Linux-Rechner klappte so problemlos, auch ohne die Datei für den virtuellen Desktop. Der Einfachheit halber hatten wir die Firewall für den kurzen Test vorübergehend abgeschaltet. Im Produktforum berichten bereits einige Nutzer von verschiedenen Problemen mit dem Dienst, die Benutzung unter Fedora soll einem Bericht zufolge aber ebenfalls funktionieren.

Seit etwas mehr als eineinhalb Jahren steht die Erweiterung zum Download bereit. Zunächst war allerdings nur der Zugriff auf Rechner mit Windows oder Mac OS X möglich, nun folgt also auch Linux. Der Zugriff auf Googles ChromeOS ist derzeit aber noch nicht offiziell möglich. Da ChromeOS aber auf Linux aufbaut, ist davon auszugehen, dass diese Funktion demnächst bereitsteht.


eye home zur Startseite
UNIXOID 11. Jul 2014

Ach ja Golem, habt ihr erst mit diesem überaus kompetenten »Mailserver für zu Hause...

gema_k@cken 10. Jul 2014

Bessere Wortwahl: Linux-Fernzugriff oder Fernzugriff für Linux, etc.

Thaodan 10. Jul 2014

Chrome OS ist ein ähnlicher Fall, man könnte das genauso mit Emacs machen.

eddie8 10. Jul 2014

Seit 2011 um genau zu sein... ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 559,00€
  2. 359,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  2. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

  3. Server

    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor

  4. Einspeisegebühr

    Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren

  5. Ultra-HD mit Dolby Vision

    Erst Harry Potter, dann die Abspielgeräte

  6. Perspective

    Google hilft, Forentrolle zu erkennen

  7. Microsoft und Gemalto

    Windows 10 bekommt native eSIM-Unterstützung

  8. Mobilfunk

    Telefónica verschlechtert Prepaid-Tarife

  9. Amazon Echo und Echo Dot im Test

    Alexa, so wird das nichts!

  10. Petunia Tech

    Wisoccero spielt Fußball



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Langfristig nutzlos

    chewbacca0815 | 14:45

  2. Re: Sehe hier nur Nachteile..

    M.P. | 14:44

  3. Re: Kauft bloß kein Smart!

    stiGGG | 14:43

  4. Re: "Eigentlich ist sie sehr viel flexibler als...

    Meisterqn | 14:43

  5. Re: Alternative Fakten?

    jg (Golem.de) | 14:42


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:30

  4. 13:18

  5. 13:11

  6. 13:01

  7. 12:56

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel