Abo
  • Services:
Anzeige
Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System ist nun mit Chrome Remote Desktop möglich
Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System ist nun mit Chrome Remote Desktop möglich (Bild: Screenshot: Golem.de)

Chrome Remote Desktop: Entfernter Linux-Zugriff via Chrome verfügbar

Die Fernwartungssoftware Chrome Remote Desktop gibt es nun auch für Linux. Vorerst aber nur als Beta, da die Software nur für Ubuntu und Debian bereitgestellt wird und einige manuelle Systemeingriffe voraussetzt.

Anzeige

Den eigenen Rechner zur Fernsteuerung freizugeben oder auf entfernte Rechner zuzugreifen, das ermöglicht das Tool Chrome Remote Desktop. Das teilweise als Erweiterung für den Browser Chrome umgesetzte Werkzeug erlaubt nun auch den Zugriff auf Linux-Rechner. Vorerst stellt Google dafür allerdings nur DEB-Pakete für Ubuntu und Debian bereit.

  • Remote-Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System mit Chrome Remote Desktop
Remote-Zugriff von Mac OS X auf ein Linux-System mit Chrome Remote Desktop

Diese können über Direktlinks heruntergeladen werden. Klickt ein Linux-Nutzer in der Erweiterung allerdings erstmals auf den Teilen-Knopf wird die 32-Bit- oder 64-Bit-Anwendung automatisch heruntergeladen und je nach Einstellung des Rechners eventuell auch direkt installiert.

Der offiziellen Anleitung folgend, empfiehlt Google darüber hinaus eine virtuelle Desktop-Sitzung zur Verwendung anzulegen. Dazu sind einige wenige Eingaben sowie das Erstellen einer Datei notwendig. Für einen kurzen Test mit Opensuse 13.1 haben wir das Paket mit dem Tool alien in ein RPM-Paket umgewandelt.

Der Zugriff von OS X auf den Linux-Rechner klappte so problemlos, auch ohne die Datei für den virtuellen Desktop. Der Einfachheit halber hatten wir die Firewall für den kurzen Test vorübergehend abgeschaltet. Im Produktforum berichten bereits einige Nutzer von verschiedenen Problemen mit dem Dienst, die Benutzung unter Fedora soll einem Bericht zufolge aber ebenfalls funktionieren.

Seit etwas mehr als eineinhalb Jahren steht die Erweiterung zum Download bereit. Zunächst war allerdings nur der Zugriff auf Rechner mit Windows oder Mac OS X möglich, nun folgt also auch Linux. Der Zugriff auf Googles ChromeOS ist derzeit aber noch nicht offiziell möglich. Da ChromeOS aber auf Linux aufbaut, ist davon auszugehen, dass diese Funktion demnächst bereitsteht.


eye home zur Startseite
UNIXOID 11. Jul 2014

Ach ja Golem, habt ihr erst mit diesem überaus kompetenten »Mailserver für zu Hause...

gema_k@cken 10. Jul 2014

Bessere Wortwahl: Linux-Fernzugriff oder Fernzugriff für Linux, etc.

Thaodan 10. Jul 2014

Chrome OS ist ein ähnlicher Fall, man könnte das genauso mit Emacs machen.

eddie8 10. Jul 2014

Seit 2011 um genau zu sein... ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Exali GmbH, Augsburg
  2. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  2. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  3. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    CSCmdr | 01:15

  4. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08

  5. In englisch streamen?!

    Julz2k | 00:55


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel