Chrome OS: Google baut Logging-Treiber für USB Power Delivery

Mit den Bordmitteln der Betriebssysteme ist es fast unmöglich, Details zu Ladevorgängen per USB PD zu erfahren. Google baut dafür aber einen eigenen Controller und nun auch einen Logging-Treiber für den Linux-Kernel.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Logging-Treiber von Google vereinfacht das Aufzeichnen von Informationen zum Laden per USB-C.
Der Logging-Treiber von Google vereinfacht das Aufzeichnen von Informationen zum Laden per USB-C. (Bild: Liam Quinn,flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Das Laden von Geräten über den USB-C-Anschluss ist für Nutzer vergleichsweise einfach, für Hersteller aber kompliziert, da sie eine Vielzahl verschiedener Protokolle, Standards und Hersteller-Implementierungen unterstützen müssen. Google hat nun einen Logging-Treiber für Linux erstellt, der entsprechende Daten für das Laden per USB Power Delivery (USB PD), USB C und Battery Charge aufzeichnen kann.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Solution Designer - Identity und Access-Management (IAM) (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Das ist vor allem deshalb interessant, weil der Zugriff auf verschiedene Daten wie die anliegende Spannung oder auch die genutzte Stromstärke mit Bordmitteln der üblichen Betriebssysteme nur schwer oder auch gar nicht möglich ist. Für Tests benutzt Golem.de etwa einen kleinen Dongle, der zwischen USB-C-Port und Ladekabel gesteckt wird. Google selbst hat ein ähnliches Gerät für sein Chromium-Projekt erstellt. Der Entwickler Benson Leung, der seit Jahren im Chrome-OS-Team arbeitet, hat zudem mit dem Aufkommen von USB-C-Kabeln vor einigen Jahren viele davon getestet und teilweise auch bei dem Versandhändler Amazon entsprechend ihrer Qualität bewertet.

Der Treiber ist bereits seit Mitte April Teil des Chromium-Codes von Google für seine Chromebooks und befindet sich nun auch im Hauptzweig des Linux-Kernels. Der Logging-Treiber baut auf der Funktion von Googles hauseigenem Embedded Controller für Chrome-OS-Geräte (CrOS EC) auf und nutzt der Beschreibung nach eine separate Funktion des Charge Managers.

Der Treiber für die Ladefunktion selbst ist bereits seit Jahren in Benutzung und auch seit vergangenem Jahr Teil des Hauptzweigs des Linux-Kernels. Vor mehr als zwei Jahren hatte Google angekündigt, das Laden seiner Chromebooks über den USB-C-Port standardisieren zu wollen. Das geschehe vor allem auf Wunsch der Nutzer in Bildungseinrichtungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /