Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook

Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.

Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf veröffentlicht am
Alte Hardware mit neuem System: unser Macbook Air läuft mit Chrome OS Flex.
Alte Hardware mit neuem System: unser Macbook Air läuft mit Chrome OS Flex. (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Eine Minute braucht unser 2012er Macbook Air mittlerweile zum Booten von MacOS. Danach wird es nicht besser - oder zumindest nicht schneller. Alles fühlt sich zäh an, das Arbeiten macht keinen Spaß.

Inhalt:
  1. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
  2. Kaum Abstriche bei Chrome OS Flex
  3. Gaming geht nicht

Was liegt da näher als ein alternatives Betriebssystem? Chrome OS Flex ist genau für diesen Einsatzzweck konzipiert. Es soll alten Geräten mit Basisfunktionen und webbasierten Apps ein zweites Leben ermöglichen. Wer die leicht bittere Google-Pille schluckt, bekommt ein flottes, schlankes System, das sogar Unterstützung für Linux-Programme mitbringt - für einige jedenfalls, wie wir später herausfinden.

Aber zunächst installieren wir die als Early Access eingestufte Version von Chrome OS Flex, wobei dieser Vorgang selbst kürzer dauert als der Download und die Vorbereitung des benötigten USB-Sticks mit mindestens 8 GByte freiem Speicher. Eine Übersicht der offiziell unterstützten Geräte findet sich ebenfalls auf der Downloadseite von Google.

Wer nicht gleich seine SSD mit dem neuen Betriebssystem überschreiben möchte, kann auch direkt vom Stick starten. Für beides müssen wir beim Start des Rechners die alt-Taste gedrückt halten, um so ins Auswahlmenü für den zu nutzenden Datenträger zu gelangen. Dort wählen wir unseren USB-Stick und haben dann die erwähnten zwei Optionen.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik Berater (m/w/x) mit Know-How in SD/WM/PP/QM
    über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
Detailsuche

Wir entscheiden uns für die Installation und werden mit einer Bootzeit von lediglich sieben Sekunden belohnt. Gleichermaßen fix startet der Browser, der Rest des Systems funktioniert auf Anhieb verzögerungsfrei.

Vorinstalliert sind neben Google Mail und Youtube noch eine Handvoll anderer Webapps, die wir eigentlich nie brauchen. Unseren Kalender können wir in einem Browser-Tab öffnen - ebenso wie Google Docs, Microsoft Office und den Teams-Chat.

Ein wenig fummelig ist zunächst die Belegung der Tastatur, was sich aber in den Einstellungen schnell anpassen lässt. Die Sondertasten für Bildschirmhelligkeit und Lautstärke funktionieren auf Anhieb wie gewohnt, lediglich die Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur können wir nicht aktivieren.

So vorbereitet machen wir uns ans Arbeiten mit unserem neuen Apple Chromebook.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kaum Abstriche bei Chrome OS Flex 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


<break> 04. Aug 2022 / Themenstart

FP4 eventuell ja. Google naja, schwierig. Sicherlich ist die Community groß und man wird...

amagol 13. Jul 2022 / Themenstart

Trifft das nicht auf jeden Nutzer zu? Natuerlich gibt es Schmerzen bei der Umstellung...

amagol 12. Jul 2022 / Themenstart

Mein Pixelbook ist mein staendiger Begleiter im Buero. Leicht. Kein Luefter. Macht alles...

x2k 11. Jul 2022 / Themenstart

Aber es war doch soooo billig! Wie kann denn das schrott sein. Ich kann grad echt...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

  3. MacTigr: Das Keyboard präsentiert mechanische Mac-Tastatur
    MacTigr
    Das Keyboard präsentiert mechanische Mac-Tastatur

    Die MacTigr ist eine speziell für Mac-Nutzer gedachte mechanische Tastatur mit USB-Hub, Cherry-Switches und Metallgehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /