Abo
  • Services:
Anzeige
Chromebooks wie das C201 von Asus könnten dank der Android-Integration für viele interessanter werden.
Chromebooks wie das C201 von Asus könnten dank der Android-Integration für viele interessanter werden. (Bild: Asus)

Chrome OS: Android-Apps kommen auf Chromebooks

Chromebooks wie das C201 von Asus könnten dank der Android-Integration für viele interessanter werden.
Chromebooks wie das C201 von Asus könnten dank der Android-Integration für viele interessanter werden. (Bild: Asus)

Google erweitert die Palette an verfügbaren Apps für seine Chromebooks: Künftig sollen Android-Apps auch auf Chrome OS laufen. Die Anwendungen können auch mit Maus und Tastatur genutzt werden.

Google hat angekündigt, dass künftig auch Android-Apps auf Laptops mit Chrome OS laufen sollen. Nach Unternehmensangaben sollen "später in diesem Jahr" herkömmliche Android-Anwendungen auf Chromebooks installiert werden können.

Anzeige

Chromebooks werden universeller nutzbar

Damit würde sich die Verfügbarkeit an Anwendungen für Chrome OS mit einem Schlag stark erhöhen. Android-Apps lassen sich auf Chromebooks in drei verschiedenen Fenstergrößen nutzen, je nachdem wie es für die jeweilige App passend ist. Dabei können Nutzer mehrere Android-Anwendungen gleichzeitig verwenden.

Die Android-Apps lassen sich wie gewohnt mit Toucheingaben nutzen oder mit Maus und Tastatur. Daten können nahtlos zwischen Chrome-OS-Apps und Android-Anwendungen ausgetauscht werden. Sollten die installierten Android-Apps Benachrichtigungen anzeigen, können Nutzer diese auch unter Chrome OS erhalten.

Administrationsmöglichkeiten bleiben bestehen

Chrome-Books sind unter anderem bei Schulen beliebt, da sich bestimmte Zugriffe über einen Administratorenzugang beschränken lassen. Dieser Zugang soll auch bei Android-Apps unter Chrome OS möglich sein - Administratoren können also auch hier Rechte einschränken.

Mit der Einbindung von Android-Apps könnten Chromebooks auch für Nutzer interessant werden, die nach einem Android-Desktop-System suchen. Zwar laufen die Laptops weiterhin mit Chrome OS; eine problemlose Integration von Android-Apps könnte vielen Nutzern ausreichen, die lediglich ihre Apps vernünftig mit Maus und Tastatur bedienen wollen. Das chinesische Unternehmen Jide bietet mit Remix OS ein Android-Desktop-System an - günstige Chromebooks könnten für das Unternehmen zur Konkurrenz werden.

Nachtrag vom 20. Mai 2016, 8:06 Uhr

Google hat eine Liste derjenigen Chromebooks veröffentlicht, die den Play Store erhalten werden. Die ersten drei Geräte sollen das Update im Juni 2016 erhalten, der Rest danach. Einige ältere Geräte werden allerdings keine Unterstützung für Android-Apps bekommen. Warum nur ein Teil der Chromebooks den Play Store erhält, hat Google nicht verraten.


eye home zur Startseite
pythoneer 21. Mai 2016

In den Media Märkten in Berlin habe ich diese schon gesehen. Und kenne selbst eine...

robinx999 21. Mai 2016

Naja der Punkt ist ja das Arc Welder gut lief. Wenn man dem teil die Playservices bzw...

Stahlreck 21. Mai 2016

Schon seltsam, der grösste Grund das Android auf dem Desktop so erfolgreich sein könnte...

Spiritogre 20. Mai 2016

Das letztlich dann aber keiner einsetzen wird, wenn da viele Sachen fehlen oder gar...

Little_Green_Bot 20. Mai 2016

PS: Da es einen Unterschied zw. Chrome OS und Chromium OS gibt, wäre die exakte Antwort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€
  2. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Wieder mal ein Sinnloser Artikel.

    Koto | 12:41

  2. Da kann ich nicht helfen

    make | 12:40

  3. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    picaschaf | 12:36

  4. Seit wann funktioniert das?

    __destruct() | 12:35

  5. Re: Erster!!!

    Phantom | 12:27


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel