Abo
  • Services:
Anzeige
Google Hotwords
Google Hotwords (Bild: Google)

Chrome: Google spricht und hört zu

Google Hotwords
Google Hotwords (Bild: Google)

Mit der neuen Version von Google Chrome können Anwender nicht nur per Mikrofon Suchanfragen bei Google starten, sondern erhalten auch eine gesprochene Antwort. Sogar Anschlussfragen beantwortet die Suchmaschine.

Die Sprachsuche bei Google Chrome ist seit ungefähr zwei Jahren aktiv, aber mit dem Update auf Chrome 27 erhält der Anwender auch die Antworten in gesprochener Form zurück. Das klappt derzeit nur auf Englisch, funktioniert aber schon sehr gut.

Anzeige

Damit die Suche funktioniert, muss der Anwender mit Chrome Google.com aufrufen, das Mikrofonsymbol neben dem Eingabefeld drücken und das Mikrofon freigeben. Danach wird die Suchanfrage gesprochen und der erkannte Satz angezeigt. Kurz danach wird die Antwort vorgelesen, wobei Google unter anderem auf Wikipedia, aber auch auf Knowledge Graph zurückgreifen kann. Die Mikrofoneingabe kann auch mit dem Tastenbefehl STRG+SHIFT+. unter Windows oder CMD+SHIFT+. auf dem Mac gestartet werden.

Die Google-Sprachsuche, die stark an Apples Siri erinnert, nennt Google Hotwords. Die Funktion wurde bereits auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt, war bislang aber nicht verfügbar.

Google Hotwords funktioniert zum Beispiel mit der Wettervorhersage, Börsenkursen und Sportergebnissen, aber auch mit Wechselkursen, Rechenaufgaben und allerlei Wissensfragen zum Beispiel nach Einwohnerzahlen von größeren Orten, Daten zu berühmten Personen und Orten.

Besonders beeindruckend ist die Fähigkeit der Suchfunktion, eine einfache Konversation zu führen und auf vorherige Fragen Bezug zu nehmen. So antwortet Google auf die Frage "Wer ist Bill Clinton?", dass er der 42. Präsident der USA war. Auf Nachfrage, wer seine Frau ist, wirft Google den Namen Hillary Clinton aus. Und danach gefragt, wo "sie" geboren wurde, antwortet Google mit "Chicago".

Wann die neue Funktion auch auf Deutsch verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
KillerKowalski 23. Mai 2013

Damit dich die Viagrawerbung künftig mit Muttis Stimme ansprechen kann, ist doch klar.

KillerKowalski 23. Mai 2013

Schon die Erfindung eines Bildschirms war Blödsinn. Kann mir die Ausgabe doch ausdrucken...

Chris- 23. Mai 2013

Hallo Google! Zeig mir etwas nettes! Google: Mit oder ohne Titten?

DER GORF 23. Mai 2013

Die Kinect ist eher noch ein bisschen unheimlicher. 3 Sensoren, 2 davon so angebracht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  4. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. 44,99€ statt 60,00€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Stromkosten

    Geistesgegenwart | 22:27

  2. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    Mett | 22:26

  3. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    zilti | 22:23

  4. Demokratie, der Luxus für's Abstellgleis

    Hegakalle | 22:22

  5. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Cystasy | 22:17


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel