Chrome, Cyberpunk, Wikimedia: Sonst noch was?

Was am 5. Februar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Chrome, Cyberpunk, Wikimedia: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Aktiv ausgenutzte Zero Day in Chrome geschlossen: Mit Version 88.0.4324.150 des Chrome-Browsers hat Google einen Heap-Speicherfehler in der Javascript-Engine V8 beseitigt. Die Sicherheitslücke (CVE-2021-21148) wurde laut Google bereits aktiv ausgenutzt. (mtr)

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Wolfsburg
  2. (Junior) IT Consultant / Unternehmensberater (w/m/d)
    UCG United Consulting Group GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Hotfix für Cyberpunk 2077: CD Projekt Red hat das Hotfix-Update 1.12 für die PC-Version von Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Es schließt Sicherheitslücken, mit denen über Mods ein Fremdcode auf dem Rechner ausgeführt werden konnte. (ps)

Wikimedia-Chefin hört auf: Die bisherige Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation, Katherine Maher, tritt von ihrem Führungsposten ab. Maher hatte es geschafft, den Rückgang der Zugriffe auf die Wikimedia-Projekte, allen voran die Wikipedia, zu beenden. Wer den Posten künftig übernimmt, ist noch nicht klar. (sg)

Portugiesischer Supercomputer mit 10 Petaflops: Das Deucalion genannte System wird von der Portuguese Foundation for Science and Technology (FCT) betrieben und ist Teil der EuroHPC genannten Initiative. Der Deucalion-Supercomputer nutzt die A64FX-Chips von Fujitsu. (ms)

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, online
  3. Webentwicklung mit React and Typescript
    6.-10. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Atlassian schnürt Cloud-Paket: Das Softwareunternehmen Atlassian stellt unter dem Namen Cloud Enterprise ein neues Lizenzpaket für Jira und Confluence bereit, das besonders für Enterprise-Kunden geeignet sein soll. Dazu verspricht der Anbieter eine geringe Downtime, schnelle Antworten auf Supportanfragen und eine neue Administrationsumgebung. Das Angebot soll außerdem DSGVO-konform sein. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  2. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /