Chrome, AWS, Pyston, 3DMark: Sonst noch was?

Was am 2. November 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Chrome, AWS, Pyston, 3DMark: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Chrome soll eigenen Root-Zertifikatsspeicher bekommen: Bisher nutzt Chrome/Chromium die im jeweiligen Betriebssystem hinterlegten CA-Zertifikate, um damit die TLS-Zertifikate von Webseiten zu verifizieren. Nun soll der Browser ähnlich wie Firefox einen eigenen Root-Zertifikatsspeicher bekommen und nicht mehr dem des Betriebssystems vertrauen.

Stellenmarkt
  1. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

AWS kommt in die Schweiz: Amazon Web Services wird in die Schweiz expandieren. Das Unternehmen will dort drei Verfügbarkeitszonen eröffnen, in denen die AWS-Cloud genutzt werden kann. Allerdings sei das erst für das zweite Halbjahr 2022 geplant, teilte das Unternehmen mit.

WebML für Google Meet: In seinem AI-Blog erklärt Google, wie bestimmte KI-Techniken in seiner Videokonferenzlösung Meet mit Hilfe von Webtechniken umgesetzt werden können. Grundlage dafür bildet das Open-Source-Framework Mediapipe von Google.

Chromium-Paket von Linux Mint: Nach einer harschen Auseinandersetzung mit dem Ubuntu-Distributor liefert das Team von Linux Mint nun ein selbst erstelltes Debian-Paket des Chromium-Browsers. Linux Mint übernimmt größtenteils die Pakete aus Ubuntu, hatte die Snap-Version von Chromium aber als "Backdoor" bezeichnet und deshalb nun ein eigenes Paket erstellt.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    18.-20. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Pyston 2.0 erschienen: Mehr als drei Jahre nach dem Ende des Sponsorings durch Dropbox hat das Team von Pyston die Version 2.0 seiner alternativen Python-Implementierung veröffentlicht. Diese basiert auf der Standardimplementierung CPython, nutzt zur Beschleunigung aber einen JIT-Compiler.

Battle Royale mit Blutsaugern: Das Entwicklerstudio Sharkmob hat ein Battle-Royal-Multiplayerspiel in der Welt von Vampire - The Masquerade (World of Darkness) angekündigt. Die offizielle Webseite verrät noch nicht allzu viele Details, die Veröffentlichung ist für 2021 geplant.

Raytracing-Test für den 3DMark: Futuremark hat den DirectX Raytracing Feature Test veröffentlicht. Der misst die Raytracing-Performance ohne Rasterization unter Windows 10, dabei kommt DXR Tier 1.1 mit zwölf Samples pro Pixel zum Einsatz.

Deutsche Telekom macht bei NetID mit: Die Deutsche Telekom steigt bei der Login-Allianz NetID von ProSiebenSat.1, RTL und United Internet ein. Vom kommenden Jahr an können sich Nutzer mit ihren Telekom-Accounts damit bei allen NetID-Partnerseiten direkt einloggen. Das berichtete der Branchendienst WUV.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /