• IT-Karriere:
  • Services:

Chrome-21-Beta: Google-Browser unterstützt Kameras und Gamepads

Google hat eine Beta seines Browsers Chrome 21 veröffentlicht. Diese bietet ein Gamepad-API, unterstützt getUserMedia und Cloud-Drucker. Zugleich erschien Chrome 22 in einer Entwicklerversion.

Artikel veröffentlicht am ,
Kamerazugriff in Chrome 12
Kamerazugriff in Chrome 12 (Bild: Google)

Mit dem API getUserMedia, das Chrome 21 unterstützt, können Web-Apps auf Kamera und Mikrofon zugreifen, ohne dass es dazu weiterer Plugins bedarf. Ein wichtiger Schritt im Rahmen von Googles Projekt WebRTC, mit dem Google einen Standard für Echtzeitkommunikation im Web schaffen will.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Dabei lässt sich getUserMedia mit anderen Webtechniken wie CSS-Filtern und WebGL sowie dem Videotag kombinieren. So können Web-Apps nicht nur das Livebild der Kamera direkt im Browser anzeigen, sondern auch mit Filtern verfremden oder mittels WebGL in eine 3D-Welt integrieren oder im dreidimensionalen Raum bewegen und rotieren.

Gamepad-Javascript-API

Das Gamepad-Javascript-API ist vor allem für Entwickler von Browserspielen relevant. Browserspiele können so mit einem angeschlossenen Standard-Gamepad gesteuert werden. Googles Native Client unterstützt schon seit Mai Gamepads.

Cloud-Drucker

Die Beta von Chrome 21 enthält zudem eine verbesserte Unterstützung für Google Cloud Print. Die darin gelisteten Drucker erscheinen nun direkt im Druckdialog von Chrome. Ausdrucke auf einem Cloud-fähigen Drucker, ins Google Drive oder auf eine mobile Version von Chrome sollen so einfacher werden. Zudem bindet Google so rund 1.800 Fedex-Büros an.

Chrome 21.0.1180.15 steht ab sofort im Betachannel von Google Chrome unter google.com/landing/chrome/beta zum Download bereit. Zugleich erschien die Entwicklerversion Chrome 22.0.1201.0, für die Google bislang als einzige nennenswerte Neuerung neben zahlreichen Korrekturen die Integration einer neuen Version der Javascript-Engine V8 3.12.9.0 nennt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus ROG Crosshair VIII Hero für 349,00€, Asus Radeon RX 5700 XT ROG Strix Gaming OC für...
  2. 161,37
  3. (aktuell u. a. bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics, Hoseili Bluetooth-In-Ear für 21,99€)
  4. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)

VRzzz 10. Jul 2012

gibt es dafür auch Spiele, bei denen es sinnvoll wäre?

Anonymer Nutzer 10. Jul 2012

Wird es mit Sicherheit auch für Chromium geben, die Unterschiede zu Chrome sind eh nur...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
    •  /