Abo
  • Services:

Chroma: Guitar Hero plus Counter-Strike ist gleich Musik-Shooter

Action im Rhythmus der Beats und Musik als Waffe: Harmonix (Guitar Hero) und Hidden Path Entertainment (Counter Strike Global Offensive) stellen ein ungewöhnliches PC-Actionspiel vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Chroma
Chroma (Bild: Harmonix)

Wenn der Spieler die Waffe abfeuert, macht es nicht einfach Bumm oder ein ähnliches Geräusch. Stattdessen erklingen Töne, die sich mit denen von anderen Spielern zu Musik kombinieren lassen: Ungefähr muss man sich wohl die Idee hinter Chroma vorstellen. Der Free-to-Play-Multiplayer-Shooter entsteht derzeit bei den Entwicklerstudios Harmonix (Guitar Hero) und Hidden Path Entertainment, die unter anderem zusammen mit Valve das letzte Counter-Strike programmiert haben.

Stellenmarkt
  1. Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Chroma spielt in einer futuristischen, chromblitzenden Welt. Dort tragen zwei Teams in Multiplayerarenen klassische teambasierte Kämpfe aus. Es gibt Klassen wie den Ingenieur, dessen Waffe nur dann effektiv arbeitet, wenn er sie passend zur Musik abfeuert - was wohl so ähnlich funktioniert wie das Knöpfchendrücken in Guitar Hero.

Das Actionspiel basiert auf der Unreal Engine 4 und soll noch im Jahr 2014 über Steam veröffentlicht werden. Interessierte können sich auf der offiziellen Webseite für den geschlossenen Alphatest anmelden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. bei ubisoft.com
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 35,99€

Huetti 18. Feb 2014

Auch "REZ" und "Child of Eden" haben schon Musik mit Action vereint. Hat ganz gut...

WernerUnknown 18. Feb 2014

Musik hören und gleichzeitig zocken ist einfach nur geil. Ich hoffe dass das Spiel gut...

Neko-chan 18. Feb 2014

BRÜTAL LEGEND!!! Aber da haben sie sich das MMO zeugs gespart *g*

Technohunter199... 18. Feb 2014

Tja naja wenn man den trailer ansieht und die das so hinbringen wie es da steht hat man...

d0pey 18. Feb 2014

Video schauen, Chromwelt sehen, Titel verstehen.


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /