Abo
  • Services:
Anzeige
Edward Snowden (l.) mit Hans-Christian Ströbele in Moskau
Edward Snowden (l.) mit Hans-Christian Ströbele in Moskau (Bild: stroebele-online.de)

Christian Ströbele "Snowden kann die Dokumente der NSA erklären"

Vor der Bundespressekonferenz hat Hans-Christian Ströbele von seinem Treffen mit Edward Snowden berichtet. Der Grünen-Abgeordnete trat für eine Vernehmung von Snowden in Deutschland ein und veröffentlichte einen Brief des Whistleblowers.

Anzeige

Die Reise zu Edward Snowden nach Moskau sei nicht spontan gewesen, sagte der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele in der Bundespressekonferenz. "Warum fragt man ihn nicht selber?", sei ein Gedanke gewesen, der ihn seit Juni beschäftigt habe. Bereits im Juli hätte das Treffen fast geklappt, seitdem habe Ströbele stets auf gepackten Koffern gesessen. Dann brach der Kontakt zu Snowden aber ab, erst eine Woche vor dem Besuch kam er wieder zustande.

Ströbele beschrieb Snowden als sympathischen jungen Mann, der sehr gelöst sei, aber auch sehr ernst gesprochen habe. "Der Mann hat nicht nur große Verdienste erworben, sondern auch ein Risiko auf sich genommen, was wahrscheinlich kaum ein anderer getan hätte", sagte der Politiker.

"Herr Snowden hat sich mir gegenüber nicht als Anti-Amerikaner dargestellt", berichtete Ströbele weiter. Am liebsten würde der Whistleblower vor einem Komitee des US-Kongresses die Fakten auf den Tisch legen. Snowden wolle aufpassen, "dass das US-amerikanische Volk keinen Schaden nimmt". Ausschluss von Fehlentwicklungen bei Geheimdiensten in der Zukunft sei Snowdens Ziel, auch sollen mögliche schwere Straftaten bei den Spionen aufgeklärt werden.

Dieser Vorwurf von Verbrechen geht auch aus dem inzwischen als PDF veröffentlichten Brief von Snowden hervor. In dem Schreiben wird eine Aussage vor deutschen Institutionen angeboten, es wurde der Bundesanwaltschaft laut Ströbele am Tag nach dem Treffen per Fax zugestellt. Snowden schreibt darin: "Obwohl das Ergebnis meiner Bemühungen nachweislich positiv war, behandelt meine Regierung Dissens nach wie vor als Treuebruch und strebt danach, politische Meinungsäußerung zu kriminalisieren und unter Anklage zu stellen."

Das Ziel des Ex-NSA-Mitarbeiters ist, sich an einer "verantwortungsvollen Aufklärung der Sachverhalte bezüglich der in den Medien getätigten Aussagen, insbesondere im Hinblick auf Wahrheit und Authentizität der Berichte, angemessen und gesetzesgemäß zu beteiligen." Das hält Ströbele für dringend geboten. Nur Snowden könne die veröffentlichten Unterlagen der Geheimdienste erklären. Wie der Abgeordnete weiter erklärte, war Snowden nach seinen Aussagen bei dem Treffen nicht nur Administrator bei der NSA, sondern seit 2005 bei der CIA, und ab 2008 dann bei der NSA auch "an Operationen beteiligt".

Eine Aussage in Moskau hält Ströbele wegen des hohen diplomatischen Aufwands für unwahrscheinlich. Snowden solle in Deutschland unter dem Schutz des Innenministeriums vernommen werden, so Ströbele. Rechtlich möglich ist das, wie ein kürzlich erstelltes Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages feststellt.


eye home zur Startseite
teenriot 01. Nov 2013

Die Einzelnen sind oft emotional, weltpolitisch verblendet in ihren Aussagen, das...

teenriot 01. Nov 2013

Das perverse an den Anti-XXX Wörtern ist, das derjenige der sie anwendet seinen...

Eisboer 01. Nov 2013

Ströbele ist mir auch zu tiefst sympatisch. Schade nur, dass er schon so alt ist und...

a user 01. Nov 2013

du meinst sie würde an glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie ihn ausliefern oder wenn sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  2. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. APS-C

    Tamron stellt 18-400-mm-Objektiv vor

  2. Dateien

    iOS-Dateimanager erhält Zugriff auf weitere Clouddienste

  3. Lucidcam

    3D-Kamera mit 180-Grad-Sicht kommt in den Handel

  4. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  5. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  6. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  7. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  8. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  9. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  10. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Nur für Cloud-Dienste?

    nightmar17 | 08:36

  2. Re: Evolution schönt die Verkaufszahlen

    SensenMannLE | 08:33

  3. Re: Sofort verbieten

    AllDayPiano | 08:31

  4. Re: Linux-Quellcode geleaked!

    derdiedas | 08:31

  5. Re: Endlich neue Bugs

    Berner Rösti | 08:27


  1. 07:38

  2. 07:25

  3. 07:16

  4. 14:37

  5. 14:28

  6. 12:01

  7. 10:37

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel