Abo
  • Services:

Chris Roberts: "Termine bei Star Citizen sind Kobayashi Maru"

Egal, was das Entwicklerstudio Cloud Imperium macht: Ein Teil der Spieler wird immer unzufrieden sein mit der Kommunikation über die Terminlage bei Star Citizen. Trotzdem kündigt Chefentwickler Chris Roberts nun einen Strategiewechsel an.

Artikel veröffentlicht am ,
Das HQ von Star Citizen will künftig die internen Termine bekanntgeben.
Das HQ von Star Citizen will künftig die internen Termine bekanntgeben. (Bild: Cloud Imperium Games)

"Im Grunde haben wir es mit einem Kobayashi Maru zu tun", schreibt Chris Roberts, Chefentwickler von Star Citizen, in einem seiner offenen Briefe an die Community. In dem Schreiben geht es um die Kommunikation über die Terminlage bei dem Weltraumspiel - ein Thema, das leicht für Streit gut ist. Der Begriff Kobayashi Maru stammt aus Star Trek und beschreibt eine Situation, in der jede Entscheidung eigentlich falsch ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Trotzdem hat Roberts nun entschieden: Ab Anfang Dezember 2016 will er mit seinem Team regelmäßig die aktuelle Terminplanung öffentlich machen. Damit ist kein offizieller Veröffentlichungstermin für das gesamte Star Citizen gemeint. Stattdessen geht es um die studiointerne Planung, wann Module wie Star Marine, die überarbeitete Balance für Arena Commander oder ähnliche Meilensteine fertig sein sollen.

Die Zwickmühle, in der sich Roberts selbst sieht: Wenn er die Termine öffentlich macht und dann nicht hält, muss er sich Kritik aus einem Teil seiner Community um die Ohren hauen lassen. Wenn er keine Termine nennt, muss er sich von anderen Unterstützern etwa anhören, dass er keine Daten nennt und dass Star Citizen womöglich nie fertig werde.

Tatsächlich befindet sich Star Citizen seit rund vier Jahren in der Entwicklung. In der Zwischenzeit hat Roberts aus dem Anfangs schon ambitionierten Projekt ein Riesending mit Kampagne und persistentem Online-Universum gemacht, in dem sich sowohl Weltraumflieger als auch Ego-Shooter-Fans austoben können. Roberts hat dabei längst nicht alle Termine gehalten, aber irgendwann dann doch geliefert.

Schon in der Vergangenheit war Chris Roberts bei Großproduktionen wie Wing Commander oder Strike Commander immer unpünktlich, womit er den Frust vieler wartender Fans auf sich gezogen hatte. Nach der Veröffentlichung waren die meisten angesichts der gebotenen Qualität mit den Ergebnissen aber mehr als zufrieden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

bstadt.MrDoe 22. Nov 2016

Woher kommt der Hate für Elite Dangerous? Ist das eine Offline Mode Rant? Das Spiel hat...

DerSøren 22. Nov 2016

Natürlich wird/wurde bei SC die Werbetrommel weitaus stärker verwendet. Dass haben die...

chefin 22. Nov 2016

Du meinst Wann ist der Antrieb fünktionstüchtig? In 2 Tagen Wir haben 2 Std Ok, gib mir...

maverick1977 22. Nov 2016

Also Leute, ich möchte keinem auf die Füße treten. Aber für 4 Jahre Entwicklungszeit...

Pixxel 22. Nov 2016

Ohne geld reingesteckt zu haben und/oder mich mega viel damit zu beschäftigen: Die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /